05.06.2020 - 18:39 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Auf die Erdbeeren, fertig, los!

Fruchtige Marmelade oder leckerer Erdbeerlimes. In den nächsten Tagen öffnen die Erdbeerfelder. Wegen Corona sind ein paar Regeln zu beachten. Dass sich das Pflücken trotzdem lohnt, zeigt ein Blick in die Inhaltsstoffe.

Auch in Coronazeiten werden die Erdbeerfelder in der Region öffnen.
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil

Liebhaber der roten Frucht warten auf die Öffnung der Erdbeerfelder. Hygieneregeln und Mindestabstand müssen auch dort eingehalten werden.

„Es gibt keine Bedenken, die Selbstpflückeranlagen zu öffnen“, erklärt Alexandra Graf-Wintersberger vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Jedoch empfiehlt Sie den Landwirten, Schilder an den Anlagen aufzustellen, die auf den Mindestabstand hinweisen. Um den Abstand zwischen den Kunden einhalten zu können, ist auch die Öffnung jeder zweiten Reihe möglich.

„Eine Mund-Nase-Bedeckung muss auf den Feldern nicht getragen werden“, erklärt Beate Zipperer von Funck Erdbeeren. Das fränkische Unternehmen mit Sitz in Denkendorf betreibt unter anderem Erdbeerfelder in Gailoh bei Amberg, Witzlhof und Hahnbach. „Der Mindestabstand von 1,50 Metern kann auf den Feldern eingehalten werden.“ Geöffnet sind die Felder rund um Amberg aber noch nicht. Erdbeerfreunde können sich auf der Internetseite über die Öffnungszeiten der einzelnen Felder informieren. „Die Seite wird täglich aktualisiert“, erklärt Zipperer. Die gleichen Regeln gelten auch auf den Äckern der Familie Bösl aus Erbendorf. Selbstpflücker werden gebeten, ihre Hände an den Eingängen zu Desinfizieren und auf Anweisungen der Mitarbeiter zu achten. Die Erbendorfer rechnen in den nächsten zehn Tagen mit dem Saisonbeginn. Diesen wollen sie auf ihrer Facebook-Seite bekannt gegeben.

Reife Erdbeeren erkennen

Woran erkannt man eine reife Erdbeere? Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) erklärt, dass die Frucht voll ausgefärbt und ohne weiße Schulter oder Spitze sein sollte. Nur in diesem Zustand hat sie ihr volles Aroma entwickelt. Gepflückt wird sie mit den grünen Kelchblättern, um das „Auslaufen“ von Saft und den vorzeitigen Verderb zu verhindern. Der perfekte Zeitpunkt für die Ernte beginnt früh morgens und am besten bei Trockenheit, denn nasse Früchte verlieren ihr Aroma schnell. Die Ernte endet spätestens mit der Mittagshitze, die den empfindlichen Früchten schadet.

Erdbeeren schnell verarbeiten

Frische Erdbeeren begeistern nicht nur durch ihren Geschmack, sondern auch mit ihren Inhaltsstoffen. Erdbeeren enthalten pro 100 Gramm sogar mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. „Eine kleine Schale mit 150 Gramm Erdbeeren deckt bereits den Tagesbedarf eines Erwachsenen“, schreibt das BZfE auf Nachfrage. Bei den Vitaminen sind weiterhin Folsäure, Vitamin B1 und Vitamin K erwähnenswert. Bei den Mineralstoffen treten vor allem Zink, Kupfer und Mangan hervor.

Da Erdbeeren sehr empfindlich sind, sollte sie so schnell wie möglich verzehrt oder verarbeitet werden. „Kühl gelagert oder frisch vom Feld, schmeckt die Erdbeeren am Besten“, erklärt Beate Zipperer. Sollen Erdbeeren aufbewahrt werden, empfiehlt das BZfE zunächst beschädigte oder matschige Früchte auszusortieren. Stiel und Kelchblätter sollten an den ungewaschenen aber abgedeckten Erdbeeren an einem kühlen Ort oder im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt werden. Die Erdbeeren halten sich so bis zu zwei Tage.

Lange haltbar kann man die Erdbeeren auch durch einfrieren machen. Damit die Beeren nicht zusammenkleben, werden sie zunächst gewaschen und geputzt. Die möglichst trockenen Früchte sollten dann einzeln auf einem Teller oder einer flachen Schale angefroren werden. Erst dann, sollten sie in Beutel oder Dosen umgefüllt werden. Eingefroren halten sich die Früchte bis zu ein Jahr – sozusagen „von Saison zu Saison“, schreibt das BZfE auf Nachfrage. Wenn man sie noch leicht gefroren verarbeitet, behalten sie ihre Form am besten. Für Desserts oder Milchshakes können die Erdbeeren auch gleich portionsweise als Püree eingefroren werden.

Mehr zum Thema Erdbeeren

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.