26.02.2020 - 10:04 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

"The Gentlemen" Neuer Film von Guy Ritchie

Guy Ritchie ist ein Kultregisseur. Nun erscheint sein neuer Film "The Gentlemen". Außerdem spannend: das Justiz-Drama "Just Mercy"

Matthew McConaughey (rechts) als Mickey Pearson und Jeremy Strong als Matthew Berger in "The Gentlemen".
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

"The Gentlemen": Mit seinem neuen Film "The Gentlemen" kehrt Kultregisseur und Drehbuchautor Guy Ritchie zu dem Genre zurück, das ihn Ende rund um die Jahrtausendwende berühmt gemacht hat. Die Gangsterkomödie, die in London spielt, dreht sich um Drogen und Gewalt. Dafür holte Ritchie ein herrliches Starensemble vor die Kamera. Oscar-Gewinner Matthew McConaughey ("Dallas Buyers Club") spielt den amerikanischen Drogenbaron Mickey Pearson, "Downton Abbey"-Star Michelle Dockery seine Frau Rosalind. Und Hugh Grant ("Notting Hill") amüsiert als schmieriger Privatdetektiv Fletcher, der Pearson zu erpressen versucht. Als Pearson sein millionenschweres Marihuana-Imperium verkaufen und sich aus dem Drogengeschäft zurückzuziehen will, bringt er eine Reihe von ungewollten Ereignissen in Gang, die auch ein paar Todesfälle zur Folge haben. Zwei Jahrzehnte nach Kultfilmen wie "Bude Dame König Gras" und "Snatch" gelingt Guy Ritchie mit «The Gentlemen» einer seiner witzigsten und originellsten Filme.

(Regie Guy Ritchie – Mit Matthew McConaughey, Hugh Grant, Charlie Hunnam, Colin Farrell – 113 Minuten – frei ab 16 Jahren) (dpa)

Trailer "The Gentlemen"

"Just Mercy": Ende der 1980er Jahre kommt Bryan Stevenson (Michael B. Jordan, "Creed", "Black Panther") als junger Anwalt vom Jura-Studium an der Elite-Universität Harvard. Ihm stünden alle Türen offen, doch er entscheidet sich nach Alabama zu ziehen, um dort an Fällen mit zu Unrecht zum Tode Verurteilten zu arbeiten. Sein erster großer Fall wird Walter McMillian (Jamie Foxx, "Ray"), ein schwarzer Holzhändler, der ein weißes, 18-jähriges Mädchen umgebracht haben soll. Es fehlt an Beweisen und der einzige Zeuge ist ein Krimineller mit vielen Gründen zu lügen. Stevenson und Anwältin Eva Ansley (Brie Larson) beginnen trotz einer übermächtigen Justiz einen jahrelangen Kampf gegen das Todesurteil.

(Regie: Destin Daniel Cretton – Mit Michael B. Jordan, Jamie Foxx – 137 Minuten – frei ab 12 Jahren) (dpa)

Trailer "Just Mercy"

"Der Unsichtbare": Cecilia Kass ist mit einem reichen und gewalttätigen Wissenschaftler verheiratet. Um der Ehehölle zu entkommen, flieht sie mit Hilfe ihrer Schwester und Freunden. Dann erreicht sie die Nachricht, dass ihr Mann selbstmord begangen haben soll und ihr große Teile seines Vermögens hinterlassen hat. Doch stimmt das wirklich oder ist das eine Falle des Verlassenen? Tatsächlich passieren schon bald seltsame Dinge in Cecilias Umgebung. Die Hauptrolle in diesem Thriller hat Elisabeth Moss übernommen, die derzeit mit der TV-Serie "The Handmaid's Tale: Der Report der Magd" große Erfolge feiert. "Der Unsichtbare" basiert auf einem Roman von H.G. Wells und ist eine Neuverfilmung des gleichnamigen Films von James Whale aus den 1930er Jahren.

(Regie: Leigh Whannell – Mit Elisabeth Moss, Oliver Jackson-Cohen, Aldis Hodge – keine Angaben zur Länge und FSK) (dpa)

Trailer "Der Unsichtbare"

"Russland von oben": Nicht die Vereinigten Staaten, nicht Kanada, China und auch nicht Indien: Das flächenmäßig größte Land dieses Planeten, das ist Russland. Siebzehn Millionen Quadratmeter Fläche, elf Zeitzonen, annähernd 150 Millionen Einwohner, sowie, mit Moskau, die mit mehr zwölf Millionen Einwohnern größte Stadt Europas. In dieser Russland-Dokumentation des preisgekrönten Regie-Duos Petra Höfer und Freddie Röckenhaus ("Deutschland von oben") sind neben riesigen Städten auch einsame Landschaften und die unterschiedlichsten Tierarten, sind Wüsten, Wälder und Wasserfälle zu sehen. Die zwei Stunden lange Doku bietet den Kinobesuchern einen besonderen Blick auf den Baikalsee und das Wolgadelta, das größte Flussdelta Europas, in dem alljährlich zehn Millionen Vögel überwintern.

(Regie: Petra Höfer und Freddie Röckenhaus – 120 Minuten – ohne Altersbeschränkung) (dpa)

Trailer "Russland von oben"

"Chaos auf der Feuerwache": Eigentlich sind Feuerwehrmann Jake Carson und sein Team hart im Nehmen. Sie sind Profis, die wissen, wie sie mit extremsten Situationen umzugehen haben. Bei einem Einsatz aber kommen sie dann doch an ihre Grenzen: Die Feuerwehrmänner müssen drei Geschwister retten - doch als deren Eltern nicht auffindbar sind, werden die Retter zu Babysittern. Die Kinder stellen das Leben der Firefighters auf den Kopf. Die Hauptrolle des Jake Carson hat John Cena übernommen, Regie führte Andy Fickman.

(Regie: Andy Fickman – Mit John Cena, Keegan-Michael Key, John Leguizamo – 96 Minuten – ohne Altersbeschränkung) (dpa)

Trailer "Chaos auf der Feuerwache"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.