26.07.2018 - 14:03 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Highlights ohne Ende: Hitzegewitter, Mondfinsternis, ISS, Mars und Sternschnuppen

Am Wochenende steigt das Risiko für einzelne Hitzegewitter, die aber keine nachhaltige Abkühlung produzieren.

Andy Neumaier
von Andy NeumaierProfil

Im Gegenteil: Auch kommende Woche, und vielleicht sogar darüber hinaus, bleibt das schwedische Dauerhoch „Helmut“ in Stellung, und versorgt uns abwechselnd mit etwas trockener, dann wieder etwas schwülerer Hitze. Ein Rums in den Herbst ist nach aktuellem Stand erst einmal nicht in Sicht. Da die einzelnen Gewitter zwischendurch längst nicht flächendeckendes Nass bringen steigt die Waldbrandgefahr unaufhörlich weiter.

Nutznießer dieser Tage sind da wohl all jene, die sich nun über Ferien freuen dürfen. Für Nachtschwärmer gibt´s am Freitag ein Feuerwerk an astronomischen Highlights im Quattropack: Von 21.30 bis 23.13 Uhr erleben wir die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts, gleichzeitig gibt der Sternschnuppenschwarm der Perseiden immer mehr Vollgas. Dann ist der Mars der Erde so nah, dass er nach dem Mond der hellste Planet am Himmel ist, und um 22.35 saust noch Alexander Gerst mit „seiner“ ISS über den nördlichen Nachthimmel. Ganz schön was los da oben.

Heiß und zunehmend gewittrig

Der Freitag wird zunächst sonnig und heiß, am Spätnachmittag und Abend besteht zumindest eine kleine Chance auf punktuelle Hitzegewitter aus Osten. Die Temperaturen erreichen 28 Grad bis 32 Grad. In der Nacht 18 bis 14 Grad.

Am Samstag garen wir wieder in zunehmend schwüler Hitze im eigenen Saft vor uns hin, die Sonne scheint, und erst abends und nachts steigt dann aus Westen wieder das Risiko, bzw. die Chance auf lokale, wenn, dann aber kräftige Hitzegewitter an. Zuvor bekommen wir 29 bis 34 Grad. In der Nacht bleibt es mit 19 bis 16 Grad recht lau, hier und da blitzt und donnert es.

Der Sonntag bringt morgens und am Vormittag noch Wolken, vielleicht auch letzte, meist aber nur schlappe Schauer. Nachmittags wird es bereits wieder freundlicher mit zunehmendem Sonnenschein, und dann steigen die Temperaturen auch schon wieder auf 26 bis 30 Grad. Die Nacht zu Montag wird mit 16 bis 13 Grad ein bisschen frischer als zuletzt.

Hitze Open End

In der neuen Woche brummeln vor allem um die Wochenmitte lokale Hitzegewitter durch die Gegend. Sonst ist es aber häufig sonnig und trocken, und die Hitzewelle geht nahezu unvermindert weiter. Wahrscheinlich bis über das nächste Wochenende hinaus halten sich die Temperaturen überwiegend zwischen 29 und 34 Grad.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.