07.08.2019 - 22:48 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Landkreis Regensburg: Bei Unfall heißer Teer verschüttet

Bei einem Unfall mit zwei Lastwagen in der Oberpfalz ist heißer Teer auf die Straße geflossen. Drei Menschen wurden verletzt.

Heißer Asphalt ergießt sich über Fahrbahn nach schwerem Verkehrsunfall.
von Alexander AuerProfil

Am Mittwochnachmittag floss bei einem schweren Unfall auf der B15 in Köferung (Landkreis Regensburg) heißer Teer auf die Straße. Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer fuhr mit dem Sattelzug in der Köferinger Schulstraße Richtung B15 - zeitgleich war ein 36-jähriger mit seinem Sattelzug in Richtung Landshut unterwegs. Letzterer fuhr – trotz roter Ampel – in die Kreuzung ein und kollidierte mit dem Sattelzug des 36-Jährigen. Dessen Lkw kippte um, erfasste ein Auto und, so ist es im Polizeibericht zu lesen, die Ladung heißer Teer habe sich auf der Fahrbahn verteilt. Der 52-jährige Autofahrer wurde in einen Gartenzaun geschleudert.

Der Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen. Er wurde, wie auch die anderen Beteiligten, beide mittelschwer verletzt, in ein Regensburger Krankenhaus gebracht.

Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 300 000 Euro. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger berufen. Die Fahrbahn musste speziell gereinigt werden – nicht nur vom inzwischen festgewordenen Asphalt, auch von den rund 500 Litern ausgelaufenen Schmier- und Kraftstoffen. Im Einsatz befanden sich diverse Rettungskräfte, unter anderem die freiwilligen Feuerwehren Obertraubling, Köfering, Alteglofsheim, Hagelstadt und Gebelkofen.

Heißer Asphalt ergießt sich über Fahrbahn nach schwerem Verkehrsunfall.
Heißer Asphalt ergießt sich über Fahrbahn nach schwerem Verkehrsunfall.
Heißer Asphalt ergießt sich über Fahrbahn nach schwerem Verkehrsunfall
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.