13.05.2019 - 21:28 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Oberpfälzer Polizei: Schwerverkehr im Fokus

Am Sonntag zwischen 18 und 24 Uhr kontrollierte die Oberpfälzer Polizei vermehrt Lastwagenfahrer. Die Kontrollen in der Oberpfalz waren Teil einer bayernweit durchgeführten Aktion.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Bei den Kontrollen legten die Beamten ihr Augenmerk schwerpunktmäßig auf die Verhütung und Unterbindung von Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss, aber auch auf den technischen Zustand der Fahrzeuge, die Ladungssicherung und die Einhaltung der Gefahrgut- und Sozialvorschriften.

Die Einsatzkräfte aus der Oberpfalz überprüften insgesamt 162 Lastwagenfahrer auf ihre Fahrtüchtigkeit. Vier Fahrer überschritten den gesetzlichen Grenzwert von 0,5 Promille, ihnen musste aufgrund ihrer zum Teil erheblichen Alkoholisierung die Abfahrt untersagt werden.

Außerdem wurde in einem grenzüberschreitenden Busverkehr eine Person festgestellt, gegen welche ein Haftbefehl wegen bereits früher erfolgter Abschiebung bestand. Bei einem ungarischen Lastwagenfahrer wurde bei der Kontrolle festgestellt, dass er mit der Fahrerkarte seines Unternehmers unterwegs war, zudem missachtete er die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen. Bei zwei weiteren Fahrzeugen erkannte man Verstöße der Ladungssicherung sowie gegen Vorschriften des Güterkraftverkehrsgesetzes. Bei zwei Autofahrern wurden Verstöße des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und nach dem Waffengesetz sowie ein Verstoß gemäß des Pflichtversicherungsgesetzes dokumentiert.

Zusammen mit Kräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei waren Oberpfälzer Verkehrspolizisten unterwegs. Insgesamt waren 52 Beamte im Einsatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.