12.05.2022 - 11:39 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

OWetter: Kalte Sophie in Bikinilaune

Die Eisheiligen spielen dieses Jahr keine große Rolle: In den kommenden Tagen können wir uns mehr auf Grill- und Badewetter freuen, sagt auch Wetterexperte Andy Neumaier.

Bei den aktuellen warmen Temperaturen macht Grillen besonders Spaß.
von Andy NeumaierProfil

Was letzte Woche noch mit einem Fragezeichen versehen, aber durchaus schon vermutet war, ist nun Wirklichkeit geworden: Die Eisheiligen haben in diesem Jahr nichts zu melden. Fast nichts muss man sagen, denn in irgendwelchen Kältelöchern der Oberpfalz bringt auch dieses Wochenende nochmal geringen Bodenfrost zustande. Das passiert in jenen Regionen aber auch generell noch später im Jahr und ist eher der ungünstigen Orographie, als der Wetterlage geschuldet. Die gefürchtete Kalte Sophie bringt dagegen Sonnenbrand, Grill- und Cocktaillaune, denn es meldet sich ein Hoch mit dem exotischen Namen „Xenophon“ bei uns an. Aber soll es heißen wie es mag, es wird uns schließlich dieses Wochenende versommern. Kommende Woche drohen gar erste heftige Hitzegewitter - und wie die Bezeichnung schon sagt: frühe Hitze! Mehr Regen als die lokalen Rumpler ist allerdings leider auch nicht auf dem Plan.

Nahezu ungetrübtes Sonnenwochenende

Am Freitag kann es vormittags noch ein paar dichtere Wolkenfelder geben, die sich aber südwärts verabschieden. Sonst ist es überwiegend freundlich mit viel Sonnenschein - spätestens am Nachmittag. Es bleibt entsprechend trocken bei Höchstwerten von 19 bis 24 Grad. In der Nacht ist es meist klar bei 8 bis 3 Grad. In wenigen ungünstigen Senken und Mulden nahe Tschechien kann es geringen Bodenfrost geben.

Der Samstag wird verbreitet sonnig und trocken. Nur selten ziehen ein paar harmlose Wolken vor die Sonne. Die Temperaturen erreichen frühsommerlich angenehme 20 bis 25 Grad. In der klaren Nacht sinken die Werte auf 9 bis 4 Grad.

Auch der Sonntag wird freundlich mit viel Sonne und nur gelegentlich tauchen mal ein paar Schleier- oder Quellwolken auf, vor allem zum Spätnachmittag und Abend. Es bleibt trocken bei Temperaturen zwischen 22 und 27 Grad. In der Nacht zu Montag kühlt es auf 11 bis 7 Grad ab.

Erste Hitzetage möglich

Am Montag kratzen wir zum Teil schon an der 30 Grad- Marke oder knacken sie sogar leicht. Es wird aber schwüler, vor allem abends sind dann teils kräftige Gewitter möglich. Der Dienstag dürfte unbeständiger mit gewittrigen Güssen bei feuchtwarmen 20 bis 24 Grad werden, ehe sich ab Mittwoch ein neues Hoch aufbäumt. In der zweiten Wochenhälfte sind Sonne und Hitze bis nahe oder gar über 30 Grad durchaus möglich. Unklar ist hier noch, ob es sich dann um schwüle Gewitterluft und trockene Sommerwärme handelt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.