10.09.2020 - 09:24 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

OWetter: Späte Hitzewelle rollt an

Das Must-have der nächsten Tage ist die Sonnenbrille, sagt Wetterexperte Andy Neumaier. Hinzu komme, dass man sich mit Luxusproblemen wie „ich habe meinen Pool doch schon abgelassen“ herumschlagen muss.

Sonnig und mit milden Temperaturen zeigt sich das spätsommerliche Wetter.
von Andy NeumaierProfil

Wohl dem, der noch Wasser in seinem Pool hat, denn es wird noch einmal richtig hochsommerlich heiß. Empfunden wird die späte Hitze allerdings eher als angenehm, da zu den hohen Temperaturen die Sonne natürlich nicht mehr so sehr vom Himmel brennt, wie etwa noch im Juni oder Juli. Rekordtemperaturen sind eher unwahrscheinlich, aber knapp kann's zumindest werden. Wer erinnert sich nicht noch an den heißen September 1947, als es 9 Tage am Stück über 30 Grad gab, in Weiden noch einmal 32,4, und selbst auf der 829 Meter hohen Silberhütte am Grenzkamm 29 Grad. Rechnerisch möglich wären diese neuen Rekorde, aber da müsste schon viel zusammenpassen. Niederschläge gibt's wohl frühestens nächsten Donnerstag, vermutlich bleiben uns nasse Tiefs aber noch länger fern.

Täglich etwas wärmer

Örtlicher Nebel und Restwolken müssen am Freitag von der Sonne aufgelöst werden, das klappt aber schon ganz passabel. Zeit- und gebietsweise wird es vor allem nachmittags bereits sonnig, trocken bleibt es ohnehin überall. Die Temperaturen steigen auf 21 bis 25 Grad. In der Nacht ist es locker wolkig oder klar, örtlich bildet sich etwas Nebel bei 12 bis 8 Grad.

Nach lokalem Frühnebel wird der Samstag freundlich und trocken. Der Himmel ist zwar nicht immer strahlend blau, aber die paar Wolkenfelder bleiben harmlos, und die Temperaturen steigen auf spätsommerliche 22 bis 26 Grad. In der Nacht kühlt es auf 13 bis 9 Grad ab.

Am Sonntag wird es verbreitet sonnig und trocken mit einem angenehmen Lüftchen und wenigen, kaum störenden Wolkenfeldern. Die Temperaturen erreichen 23 bis 28 Grad. In der Nacht 14 bis 10 Grad.

Montag bis Mittwoch nochmal heiß

Von Montag bis Mittwoch steigen die Temperaturen mit viel Sonne dann auf 27 bis 32 Grad an. Es bleibt trocken, und auch die Nächte werden für September noch einmal relativ lau mit 16 bis 11 Grad. Am Donnerstag und Freitag könnten einzelne Schauer und Gewitter eine leichte Abkühlung bringen, ein Umschwenken in Richtung Herbstwetter scheint aber vorerst recht unwahrscheinlich. Eher geht's gemütlich mit einem Sonne-Wolken-Mix und Temperaturen um 25 Grad ins folgende Wochenende.

Das Wetter mit Andy Neumaier finden Sie auch hier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.