08.05.2022 - 14:10 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

40 Schaulustige sehen bei Schlägerei in Regensburg zu

Drei Männer schlugen am Freitagabend einen 15-Jährigen auf der Jahninsel in Regensburg krankenhausreif. 30 bis 40 Schaulustige sollen die Männer dabei lautstark angefeuert haben.

Auf der Regensburger Jahninsel ist ein Jugendlicher nach Polizeiangaben auf einen 15-Jährigen mit Schlägen und Tritten losgegangen.
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil

Ein Jugendlicher ist am Freitagabend in Regensburg von drei Tätern krankenhausreif geschlagen worden. Laut Polizei sollen bis zu 40 Personen den Vorfall beobachtet und die Angreifer sogar angefeuert haben.

Vorangegangen war der Schlägerei offenbar eine körperliche Auseinandersetzung am Neupfarrplatz. Die genauen Hintergründe sind hierbei noch unklar, fest steht laut Polizei nur, dass zwei Jugendliche darin verwickelt waren. Dieser Konflikt verlagerte sich gegen 22.05 Uhr schließlich auf die Jahninsel - und nahm dort deutlich größere Dimensionen an. Laut Polizeibericht griff einer der Jugendlichen seinen Kontrahenten hier erneut an, brachte ihn mit Schlägen zu Boden und trat ihm dann mit dem Schienbein gegen den Kopf. Dabei soll er laut Zeugenaussagen von etwa 30 bis 40 Schaulustigen lautstark angefeuert worden sein. Im Laufe der Schlägerei mischten sich sogar noch zwei weitere Personen ein und traten ebenfalls auf den bereits am Boden liegenden Jugendlichen ein.

Beim Eintreffen der Polizei waren alle drei Angreifer bereits geflüchtet. Von ihnen liegt leider keine nähere Beschreibung vor. Der verletzte Jugendliche musste mit einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht und dort operativ behandelt werden. Die PI Regensburg Nord ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet unter der Telefonnummer 0941/506-2221 um Hinweise.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.