19.10.2018 - 12:46 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Diebe flüchten und lassen Beute zurück

Die Polizei hat in Regensburg einen Kleintransporter kontrolliert. Die Fahrzeuginsassen sind geflüchtet. Im sichergestellten Fahrzeug fanden die Beamten Diebesgut im Gesamtwert von über 70.000 Euro.

Ein Teil der sichergestellten Werkzeuge und Maschinen.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Regensburg Süd wollte am Freitag gegen 3 Uhr einen Citroen Kastenwagen mit rumänischer Zulassung stoppen. Der Fahrer gab Gas und raste nach Prüfening in die Annagasse. Dort sprangen die beiden Insassen aus dem Fahrzeug und flüchteten. Eine Fahndung nach den beiden Männern blieb erfolglos.

Im zurückgelassenen Fahrzeug entdeckten die Beamten zahlreiche Baumaschinen und Werkzeuge, die wohl Beute bei Einbrüchen waren. Die Beamten stellten das Fahrzeug und das Diebesgut sicher. "Nachdem anfangs unklar war, woher die Gerätschaften stammten, zeigte sich sehr schnell, dass die Streifenbeamten den richtigen Riecher hatten", berichtet Polizeisprecher Albert Brück. Die offensichtliche Diebesbeute stammt aus zahlreichen aufgebrochenen Containern im Baugebiet "Das Dörnberg". In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg konnten bereits zahlreiche Werkzeuge und Maschinen, bei denen eine genaue Zuordnung möglich war, wieder an die geschädigten Firmen zurückgegeben werden. Die Kripo Regensburg ermittelt weiter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.