22.08.2018 - 15:37 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Elektroschocker als Taschenlampe getarnt

Polizisten hatten einen 24-jährigen Mann am Regensburger Domplatz kontrolliert. Nun sieht er sich mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach Betäubungsmittel- und Waffengesetz konfrontiert.

Symbolbild.
von Maria Oberleitner Kontakt Profil

Beamte des Einsatzzuges Regensburg kontrollierten am Dienstagnachmittag einen jungen Mann am Domplatz in Regensburg, wie die Polizei berichtet. Der 24-Jährige hatte nicht nur eine Ecstasy-Tablette bei sich, Polizisten fanden auch einen Elektroschocker, der als Taschenlampe getarnt war. Inzwischen läuft gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittel- und Waffengesetz. Im Bericht ist zu lesen, dass der junge Mann nach "Durchführung verschiedener polizeilicher Maßnahmen" wieder entlassen wurde. Die Polizei schreibt im Pressebericht auch von einer neuerlich "erhöhten Polizeipäsenz und verstärkten Personenkontrollen in Regensburg".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp