16.10.2019 - 13:31 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Mann spricht Schulkind an

In Regensburg hat ein Mann ein Kind auf dem Schulweg angesprochen. Die Mutter ist dazwischen gegangen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Autodiebe klauen einen 5er BMW
von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

Ein unbekannter Mann hat am vergangenen Freitag, 11. Oktober, in Regensburg auf den Schulweg angesprochen. Das teilt das Polizeipräsidium Oberpfalz in einer Pressemitteilung mit. Zu einer Straftat sei es aber nicht gekommen. Wie es weiter heißt, hatte sich eine Mutter Anfang dieser Woche bei der Polizei gemeldet und berichtet, dass ihr siebenjähriger Sohn am Freitag zwischen 11.30 und 11.45 Uhr in der Konrad-Adenauer-Allee, Höhe Otto-Wels-Straße, von einem unbekannten Mann angesprochen worden war. Die Mutter selbst hatte das Gespräch beobachtet, weil sie den Jungen von der Schule abholen wollte. Sie habe den Mann daraufhin aufgefordert, nicht mit dem Kind zu sprechen, woraufhin der Unbekannte in Richtung Karl-Fischer-Weg ging. Die Motivation des Mannes ist laut Polizei bisher unklar.

Die Polizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen und gleichzeitig die Streifentätigkeit in relevanten Bereichen, beispielsweise im Umfeld von Schulen, deutlich verstärkt. Zudem betonen die Polizei, dass man sie bei einem verdächtigen Ansprechen von Kindern unverzüglich informieren sollte. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0941/506-2001 entgegen.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 170 cm groß
  • ca. 20 bis 25 Jahre alt
  • schlanke Figur (ca. 70 bis 75 kg)
  • südländisches Erscheinungsbild mit dunklen kurzen Haaren
  • spricht gebrochenes Deutsch
  • gelbliche Verfärbungen am Zahnansatz
  • schwarze Jacke
  • schwarze Hose
  • schwarze Turnschuhe
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.