22.06.2020 - 21:10 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Millionenschaden nach Brand

Ein laut Polizei vorsätzlich gelegtes Feuer hat in einem Gewerbebetrieb bei Regensburg einen Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro verursacht. Die Kripo ermittelt.

Ein vorsätzlich gelegtes Feuer hat in einem Oberpfälzer Gewerbebetrieb ein Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro verursacht.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Am frühen Sonntagabend bemerkten Passanten eine starke Rauchentwicklung in einer Lagerhalle im Gewerbegebiet Unterheising bei Regensburg und setzten einen Notruf ab. Die Feuerwehr konnte den Brand erfolgreich bekämpfen. Es kam zu keinen Personenschäden. Der unmittelbar durch den Brand verursachte Schaden bewegt sich laut Meldung der Polizei im niedrigen fünfstelligen Eurobereich. Der Gesamtschaden durch die Rußentwicklung, Produktionsausfall und weitere Beeinträchtigungen dürfte mehrere Millionen betragen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernahm die Ermittlungen und geht von Brandstiftung aus.

Zeugen, die am Sonntag, 21. Juni, im Gewerbegebiet Unterheising verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg zu melden.

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.