26.08.2021 - 13:41 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Mutmaßliche Entführung in Regensburg: Dritter Verdächtiger festgenommen

Nach einer mutmaßlichen Entführung in Regensburg im April 2021 hat die Polizei jetzt einen dritten Tatverdächtigen in Hamburg festgenommen. Die Beamten ermitteln weiter.

Ein Polizeiauto auf dem Weg zum Einsatz.
von Celina Rieß Kontakt Profil

Im Fall der mutmaßlichen Entführung im April in Regensburg ist ein dritter Verdächtiger festgenommen worden. Im April war es in Regensburg zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen, nachdem Zeugen eine Entführung gemeldet hatten. Wie die Polizei berichtete, konnte das mutmaßliche Opfer schnell gefunden werden. Der 29-Jährige stand jedoch selbst im Fokus der Ermittlungen, da bei ihm eine größere Mengen Betäubungsmittel sichergestellt wurde.

Jetzt nahmen Polizeibeamte in Hamburg einen dritten Verdächtigen fest und brachten ihn dort in eine Justizvollzugsanstalt. Gegen die beiden bereits bekannten Männer wurde ein Haftbefehl erlassen. Sie befinden sich seitdem in Untersuchungshaft. Auch der mutmaßlich entführte 29-Jährige musste sich einem Strafverfahren aufgrund des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz stellen. Er ist bereits wieder entlassen.

Die Regensburger Kriminalpolizei führt die Ermittlungen fort. Unter anderem wegen des Verdachts des erpresserischen Menschenraubs.

Verdacht auf Entführung in Regensburg: Mutmaßliches Opfer wird selbst zum Tatverdächtigen

Regensburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.