Udo Hebel als Präsident der Uni Regensburg wiedergewählt

Regensburg
18.11.2022 - 14:26 Uhr

Seit neun Jahren steht Udo Hebel an Spitze der Uni Regensburg. Jetzt steht fest: Er darf weitere sechs Jahre im Amt bleiben. Der 66-Jährige wurde am Freitag als Präsident der Universität Regensburg wiedergewählt.

Prof. Dr. Udo Hebel ist als Präsident der Universität Regensburg wiedergewählt.

Udo Hebel darf an der Spitze der Universität Regensburg bleiben – Der Universitätsrat der Uni Regensburg hat den 66-Jährigen am Freitag einstimmig bei einer Enthaltung wiedergewählt. Es ist Udo Hebels dritte Amtszeit als Präsident der Universität Regensburg. Seit 2013 hat er das Amt inne. „Ich freue mich außerordentlich über diese Wiederwahl", sagt Hebel und bedankt sich auch für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. "Prof. Dr. Hebel ist ein Glücksfall für die Universität Regensburg", sagt Markus Blume, Bayerischer Wissenschaftsminister. In seiner bisherigen Amtszeit an der Universität hat Professor Hebel das Profil der Universität strategisch geschärft und Projekte mit großer Bedeutung für die Zukunft des Wissenschaftsstandorts Regensburg auf den Weg gebracht, heißt es in einer Pressemitteilung der Universität. Im Bereich der Lehre sind unter anderem die Einrichtung des Studiengangs Sonderpädagogik und die Einwerbung des MedizinCampus Niederbayern wichtige Meilensteine. Der Amerikanist machte sich auch für Chancengleichheit und Diversität an seiner Universität stark. Für die Zukunft hat der wiedergewählte Präsident klare Ziele vor Augen – Er will Themen der Zukunft, wie Nachhaltigkeit als universitätsweite Aufgabe angehen. Seine neue sechsjährige Amtszeit beginnt am 1. April 2023.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.