09.09.2018 - 13:59 Uhr
SchwandorfDeutschland & Welt

Strom-Baustellen in der Region

Die Bayernwerk AG veröffentlicht ihren aktualisierten Netzausbauplan. Bei Schwandorf und Kirchenthumbach wird investiert. Baubeginn soll 2020 sein.

Hochspannungsleitung und Umspannwerk.
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

(msh) Insgesamt stehen sieben Baustellen in der Region im Netzausbauplan der Bayernwerk AG. Den Status "Maßnahmen mit konkreter Planung" haben nur drei. Pressesprecher Manuel Köppl erklärt: "Das sind Projekte, bei denen von einer Realisierung in den nächsten fünf Jahren ausgegangen wird." Das bedeute auch, dass für diese Maßnahmen die notwendigen Planungs- und Genehmigungsverfahren eingeleitet wurden oder bereits Investitionsentscheidungen getroffen wurden.

Tatsächlich soll es bei den drei Baustellen in den nächsten fünf Jahren losgehen. In Kirchenthumbach (Landkreis Neustadt/WN) wird demnach ein neues Umspannwerk für 900 000 Euro entstehen. Baubeginn soll im Januar 2020 sein. "Aufgrund stetig steigender Last- und Einspeiseleistungen ist der Neubau erforderlich", sagt Köppl. Das UW Kirchenthumbach soll in direkter Nähe der Leitung UW Etzenricht-UW Auerbach errichtet und an diese angebunden werden. "Durch das neue UW wird die Versorgungssituation im Raum Kirchenthumbach nachhaltig verbessert", erklärt der Pressesprecher. Zweite konkrete Baustelle ist der "Ersatz der Leitung UW Regensburg-UW Schwandorf". Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der Freileitung zwischen Regensburg und Schwandorf. Außerdem soll das UW Ponholz an die Leitung angeschlossen werden. "Abhängig vom Genehmigungsverfahren ist von einem Baubeginn vor Januar 2021 nicht auszugehen", teilt Köppl mit. Die Kosten liegen wohl etwa bei 2,41 Millionen Euro.

Auch die dritte Baustelle befindet sich im Raum Schwandorf. Das Umspannwerk bekommt eine Kompensationsspule. "An den Übergabestellen zwischen dem Netzbetreiber des Höchstspannungsnetzes TenneT und Bayernwerk sind bestimmte Leistungsgrenzen einzuhalten", erklärt Köppl. Daher müsse eine Kompensationsspule eingesetzt werden. Die Kosten liegen bei etwa 1,98 Millionen Euro. Baubeginn setzt die Bayernwerk AG im Januar 2020 an.

Weitere Planungen:

Vier weitere Projekte in der Region sind im Netzausbauplan als „Vorgesehene Maßnahmen“ aufgeführt. Diese sind vorgesehen am UW Schwandorf - UW Rötz (Kosten: 516 000 Euro), UW Weiden - UW Forst (3,26 Millionen Euro), UW Schwandorf - UW Amberg (keine Angabe), UW Regensburg - UW Schwandorf (1,3 Millionen Euro). Zum Baubeginn der einzelnen Maßnahmen, kann die Bayernwerk AG noch keine Angaben machen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp