03.09.2021 - 10:50 Uhr
SelbDeutschland & Welt

Selber Zöllner stellen 260.000 Schmuggelzigaretten sicher

Zollbeamte der "Kontrolleinheit Verkehrswege Selb" konnten ein Schmuggelversteck aufdecken. In einem Kleintransporter fanden sie 1300 Stangen mit unversteuerten Zigaretten.

Selber Zöllner stellten 260.000 Schmuggelzigaretten sicher.
von Sebastian Böhm Kontakt Profil

Zollbeamten der "Kontrolleinheit Verkehrswege Selb" des Hauptzollamts Regensburg gelang es vor wenigen Tagen, ein professionell angelegtes Schmuggelversteck aufzudecken.

Die Zöllner zogen laut Angaben des Hauptzollamts Regensburg nahe Hof einen Kleintransporter aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu einer nahegelegenen Halle.

Auf Befragen gab der 27-jährige Fahrer an, sich auf dem Weg nach Heilbronn zu befinden, um dort Möbel zu laden. Außer zehn Europalletten befanden sich keine weiteren Gegenstände auf der Ladefläche.

Bei der genaueren Untersuchung des Fahrzeugs fielen den Zöllnern jedoch Unregelmäßigkeiten unter dem Boden der Ladefläche auf:

Unter der Ladefläche war nachträglich ein Hohlraum angebracht worden. Nach dem Entfernen der Schrauben und der Bodenplatten kamen 26 Karton zum Vorschein. Darin befanden sich insgesamt 1300 Stangen Schmuggelzigaretten.

Die Selber Zöllner stellten die unversteuerten Zigaretten sicher und leiteten gegen den Mann ein Steuerstrafverfahren ein. Der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auch circa 49.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Zollfahndungsamt München.

Totes Baby in Mülltonne: Drei Jahre Haft für die Mutter

Regensburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.