30.12.2019 - 15:07 Uhr
Sulzbach-RosenbergDeutschland & Welt

Nicht artgerecht: Polizei beschlagnahmt 32 Tiere

Hunde, Katzen, aber auch exotische Vögel und Reptilien. Eine Sulzbach-Rosenbergerin hat ihre Tierbegeisterung ausgelebt. Weil die Tiere aber nicht artgerecht leben konnten, musste die Polizei eingreifen.

Tiere aus Sulzbach-Rosenberg mussten nun ins Tierheim
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

32 Tiere aus einem Anwesen in Sulzbach-Rosenberg hat die Polizei am Samstag beschlagnahmt und ins Tierheim gebracht. Die Tiere seien zum Teil nicht artgerecht gehalten worden und befanden sich "in einem schlechten Allgemeinzustand", heißt es im Polizeibericht.

Ein "Hinweis aus der Bevölkerung" habe die Beamten auf das Haus aufmerksam gemacht. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten dann 11 Hunde und 7 Katzen, dazu exotische Vögel und Reptilien, für die die Halterin keine Besitzgenehmigungen vorweisen konnte.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und dem Veterinäramt wurden die Tiere beschlagnahmt. Gegen die Halterin wurde ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Tier- und Artenschutzrecht veranlasst.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.