24.11.2019 - 14:55 Uhr
Sulzbach-RosenbergDeutschland & Welt

Bauern-Sternfahrt über die Oberpfalz bis nach Berlin

Eigentlich wollen Deutschlands Landwirte erst am Dienstag und in Berlin auf sich aufmerksam machen. Gut möglich, dass sie in der Oberpfalz schon am Montag für Aufsehen sorgen – vor allem auf den Straßen.

Wenn die Bauern auf Sternfahrt gehen, sind sie nicht zu übersehen.
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Die geplanten Bauernproteste am Dienstag in Berlin könnten in der Oberpfalz bereits am Montag Auswirkungen zeigen, vor allem für Autofahrer. Die Landwirte reisen mit ihren Traktoren in einer Sternfahrt nach Berlin an. Eine der geplanten Routen führt am Montag auch durch die Oberpfalz.

Amberg

Mit der Polizei abgestimmt sei die Strecke über Neumarkt, Sulzbach-Rosenberg und Auerbach weiter nach Bayreuth, erklärte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Sonntag auf Nachfrage. Wie viele Landwirte sich beteiligen, lasse sich nicht abschätzen. Es sei aber nicht ausgeschlossen dass es entlang der Route, etwa an der B 299, vereinzelt zu Behinderungen kommt. Die Inspektionen entlang der Strecke seien informiert, würden die Sternfahrt begleiten und je nach Bedarf reagieren. Die Polizei gehe davon aus, dass der Traktoren-Zug die Oberpfalz gegen Mittag in Richtung Bayreuth verlässt. Laut der oberfränkischen Polizei geht es von dort weiter über Hof in Richtung Berlin.

Kemnath

Dort werden am Dienstag bis zu 10 000 Teilnehmer und 2000 Zugmaschinen am Brandenburger Tor erwartet. Die Landwirte wollen mit der Aktion für mehr Mitsprache bei den Themen Tier- und Umweltschutz demonstrieren. Die Entwicklungen in diesen Bereichen würden Bauern immer mehr unter Druck setzen, begründeten die Organisatoren der Sternfahrt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.