21.05.2018 - 22:10 Uhr
Deutschland & Welt

Fußball Tuchel will mit Paris angreifen

Paris. Thomas Tuchel will Paris Saint-Germain zu neuen Erfolgen führen. Seine Philosophie sei einfach und laute "Angreifen, Angreifen, und Angreifen!", sagte der neue Trainer des französischen Spitzenclubs der Zeitung "Le Parisien" nach seiner vielbeachteten Vorstellung in der Hauptstadt. Tuchel soll seinen neuen Job am 1. Juli antreten. Der 44 Jahre alte frühere Dortmunder Trainer lehnte es vor Medien ab, bereits konkret die Champions-League ins Visier zu nehmen. "Es ist zu früh, um über Siege und Titel zu sprechen", sagte der deutsche Coach, der auch als Kandidat bei Bayern München galt. PSG sehnt sich schon seit langem nach einem Erfolg in der Champions-League, bisher aber ohne Erfolg.

von Agentur DPAProfil

"Ich habe keine Angst vor all den Stars", sagte Tuchel am Sonntagabend mit Blick auf Topspieler wie Neymar oder "Wunderkind" Kylian Mbappé. Tuchel berichtete, er habe Neymar vor einer Woche getroffen: "Er ist ein Künstler. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler." Es komme nun darauf an, "eine Struktur um ihn herum" aufzubauen, damit er sein ganzes Talent entwickeln könne. In französischen Medien wurden der Charme und "ein bereits flüssiges Französisch" ("L 'Equipe") des Coachs gelobt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.