05.02.2020 - 16:54 Uhr
WaldsassenDeutschland & Welt

Vom Passionskonzert bis zur Alpenländischen Weihnacht

Die Basilika-Konzerte in Waldsassen zählen mit zu den wichtigsten Aufführungen im Klassik-Jahr in der Region. Das Jahr 2020 ist geprägt von großen Komponisten und hochbegabten Interpreten.

Auch der Basilikachor Waldsassen wird wieder auftreten, gemeinsam mit Kollegen aus Tschechien.
von Ulla Britta BaumerProfil

"Besondere Momente und viel Freude" versprechen Kirchenmusikdirektor Andreas Sagstetter und Stadtpfarrer Thomas Vogl zum neuen Kirchenkonzertprogramm 2020 der katholischen Kirchenstiftung Waldsassen. Unter anderem wird bei den Basilika-Konzerten Ohren- wie Augenschmaus versprochen, die Programmpunkte der Konzertreihe wurden abwechslungsreich und elitär ausgewählt.

Sonntag, 29. März (17 Uhr): Passionskonzert von Joseph Haydn „Stabat Mater“ und Michael Haydn „Requium C-Moll“. Ausführende sind die Solisten, der Chor und das Kammerorchester der Basilikakonzerte Waldsassen unter Leitung von Andreas Sagstetter. Unter anderem wird mit dem Requiem c-Moll von Michael Haydn eines der berühmtesten, kirchenmusikalischen Werke interpretiert.

Sonntag, 26. April (17 Uhr): Werke von Sebastian Bach, Josef Gabriel Rheinberger und Eigenkompositionen des Organisten Franz Ballon aus Waldsassen. Ballon ist Organist, Komponist, Privatlehrer und Autor. Es werden Uraufführungen zu hören sein.

Sonntag, 24. Mai (17 Uhr): Für das Chor- und Orgelkonzert „Von Ewigkeit zu Ewigkeit“ konnte das Ensemble der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg gewonnen werden. Gesungen werden die Werke von der Mädchenkantorei unter Leitung von Eva-Maria Leeb und vom neuen Kammerchor unter Leitung von Professor Kunibert Schäfer, der auch die Orgel bedingt.

Donnerstag, 25. Juni (17 Uhr): Orgelkonzert mit Hansjörg Albrecht „Orgel Monumental: Himmelfahrt“ mit Werken von Bach, Messiaen und Liszt. Albrecht gilt als musikalischer Grenzgänger und Querdenker. Er ist unter anderem Dirigent, Organist und Cembalist und künstlerischer Leiter des Münchener Bach-Chores & Bach-Orchesters

Sonntag, 19. Juli (17 Uhr): Konzert vom Sinfonieorchester der Hochschule für Musik Nürnberg unter Leitung von Professor Guido Johannes Rumstadt. Es werden Werke von Messiaen und Bruckner gespielt.

Sonntag, 2. August (17 Uhr): Orgelmusik aus verschiedenen Epochen und Improvisationen mit Professor Günther Kaunzinger aus Würzberg

Sonntag, 11. Oktober (17 Uhr): Außergewöhnliches Orgelkonzert mit dem Orgelduo Beatrice-Maria Weinberger und Gerhard Weinberger und dem Thema „Pas des deux – Orgelmusik für vier Hände und vier Füße“ mit Werken von Händel, Mozart, Merkel, Cundick. Unter anderem wird der große Spieltisch im Kirchenschiffs aufgebau

Sonntag, 8. November (16 Uhr): Herbstkonzert des Basilikachors, des Chors Rastislav Blansko und des Orchesters Czech Virtuosi unter Leitung von Andreas Sagstetter freuen. Interpretiert werden die „Messe in C“ von Beethoven und „Gloria“ von John Rutter.

Samstag, 28. November (15.30 Uhr) und Sonntag, 29. November (16 Uhr): Adventskonzerte mit dem Bläsereinsemble Ludwig Güttler mit der „Dresdner Bläserweihnacht“ und „Virtuose Blechbläsermusik aus vier Jahrhunderten“. Samstag, 5. Dezember (15.30 Uhr) und Sonntag, 6. Dezember (16 Uhr): „Alpenländische Weihnacht“ mit dem Tölzer Knabenchor und Solisten unter künstlerischer Leitung von Christian Fliegner und Clemens Haudum.

Karten für die Kirchenkonzertreihe gibt es bei der Tourist-Info Waldsassen , Telefon 09632 88-160, E-Mail tourist-info[at]waldsassen[dot]de sowie im Internet unter www.basilikakonzerte.de und www.nt-ticket.de oder an der Tageskasse je nach Verfügbarkeit.

Im Innenschiff der imposanten Basilika veranstaltet die Katholische Kirchenstiftung jedes Jahr eine abwechslungsreiche Konzertreihe. Auch im Jahr 2020 dürfen sich die Kirchenmusikfreunde wieder auf ein ausgewogenes Programm freuen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.