Alex kürzt massiv Verbindungen

Mit einer Pressemitteilung hat die Länderbahn bekannt gemacht, dass eine ganze Reihe von Alex- und Oberpfalzbahn-Verbindungen ausfallen werden. Stattdessen fahren Ersatzbusse. Bemerkenswert sind Zeitpunkt und Dauer der Ausfälle.

Der Alex macht wieder Schlagzeilen
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Die Länderbahn hat für "Alex Nord" und Oberpfalzbahn kurzfristige Änderungen im Fahrplan angekündigt. Bereits ab dem morgigen Dienstag fallen Verbindungen aus, die meisten sollen durch Busse ersetzt werden. Der Notfahrplan gilt laut Mitteilung bis 9. September.

"Um für die Fahrgäste eine weitestgehende Verlässlichkeit zu erreichen, wurde ein für die Sommermonate angepasstes Betriebskonzept des "Alex Nord" und der Oberpfalzbahn erarbeitet", heißt es in der Mitteilung, die die Länderbahn am Montag kurz vor 18 Uhr versandte. Der neue Fahrplan habe mit dem Betriebsrat abgestimmt werden müssen, deswegen sei eine frühere Veröffentlichung nicht möglich gewesen, erklärt die Länderbahn auf Nachfrage.

Der Notfallfahrplan

Die "Alex-Zugleistungen in Tagesrandlagen und einzelne Verbindungen der Oberpfalzbahn" würden "größtenteils" durch Busse ersetzt. "Ziele des Betriebskonzepts sind eine möglichst geringe Beeinträchtigung des Alex-Verkehrs und eine trotz der Einschränkungen verlässliche Planbarkeit." Zur Begründung verweist die Länderbahn auf Urlaubszeit, hohen Krankenstand und die "schwieriger werdende personelle Gesamtsituation" im Schienenverkehr. Tatsächlich sind Verbindungen an allen Wochentagen, nicht nur in Randlagen betroffen. Das gilt für die Strecken zwischen Hof und München, also auch von Schwandorf nach Cham.

Einen Tag nach Inkrafttreten des Notfahrplans werde die Verbindung des Alex-Süd zwischen Immenstadt und Oberstdorf "wie geplant" wieder aufgenommen. Einen Zusammenhang dementiert die Länderbahn. Es sei nicht so, dass Personal aus dem Norden abgezogen wird, um den Fahrplan im Süden halten zu können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.