Ordentlich Druck gemacht

Ausstellungen "Grafisches zwischen den Jahren" im Kunstbau in Weiden

Die ausstellenden Künstler mit Gastgeberin: (von links) Otto Dünne, Christine Coscin, Kunstbau-Chefin Irene Fritz, Udo Binder, Axel T Schmidt und Fritz Thiem freuen sich über die gelungene Ausstellung.
von Autor OTJProfil

Die aktuelle Ausstellung im Kunstbau widmet sich nicht den Unikaten, sondern setzt auf die Reproduzierbarkeit von Drucken - die Einzigartigkeit nicht ausschließt. "Grafisches zwischen den Jahren" heißt die Ausstellung, die noch bis zum 6. Januar 2019 zu sehen ist. Zur Vernissage sind viele bekannte Gesichter erschienen, die den Kunstbau seit ihren mit ihren ausgestellten Werken begleitet haben. Zu sehen sind allerdings auch einige Exponate von neu dazugekommenen Künstlern.

Die Ausstellung öffnet ihre Türen über die gesamte Weihnachtszeit hinweg und glänzt mit großer Vielfalt. Denn von den Anfängen der Druckgrafik bis heute haben sich unterschiedlichste Techniken und Materialieneinsätze entwickelt. Traditioneller Holzschnitt steht farbenfrohem Digitaldruck gegenüber, Monotypie trifft auf Kaltnadelradierung, der popartige Siebdruck kontrastiert mit detailreicher Lithografie. Als Druckobjekt dient herkömmliches Papier, aber auch handgeschöpftes und Pappteller.Die Vielfalt der Werke setzt sich in den Motiven fort. Da gibt es fast karikaturenhafte Detaildrucke, mit fein gezogenen Linien gestaltete Landschaftsmotive, aber auch viel attraktives Abstraktes.

Eine besondere Stärke der Druckgrafik zeigt sich in der Experimentierfreude der Ausstellenden. Hier werden Techniken kombiniert, Neues ausprobiert, alte Techniken abgewandelt - ohne die Scheu vor dem ungewissen Ergebnis.

Ein weiterer Aspekt der reproduzierbaren Techniken: Die Einführung des Drucks war eine Revolution in der Kunstgeschichte. Sie machte die Werke bezahlbare. Und deshalb hängen derzeit im Kunstbau auch empfehlenswerte Geschenkideen - vorbeischauen lohnt sich also auch aus diesem Aspekt.___Die Ausstellung ist bis zum 6. Januar zu sehen. Geöffnet ist dazu immer sonntags, von 15 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung und zu den Kurszeiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.