Weiden: Falscher Enkel betrügt 84-Jährige um fünfstelligen Betrag

Am Telefon soll ein Unbekannter einer Rentnerin weis gemacht haben, ihr Enkel zu sein. Er sagte, er befinde sich in Not und brauche dringend die Hilfe seiner Großmutter. Nun ist die hilfsbereite Weidnerin einen fünfstelligen Betrag los.

Ein Unbekannter hat eine Weidenerin um viel Geld betrogen. Die gutgläubige Dame ist auf den Enkeltrick herein gefallen.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Ein Enkeltrickbetrüger hat eine 84-jährige Weidenerin bereits Anfang der Woche um einen fünfstelligen Betrag erleichtert. Das teilten die Ordnungshüter am Freitag mit. Laut Polizeibericht soll ein bislang Unbekannter die Frau am Dienstag in einem Telefonat weis gemacht haben, er sei ihr Enkel und befinde sich in einer Notlage. Er soll ihr gesagt haben, dass er nach einem Autounfall in Untersuchungshaft sitze und dringend Geld brauche, um freizukommen. Die Seniorin übergab den Betrag anschließend einer unbekannten Frau, die ihrem Enkel angeblich die Summe bringen sollte. Wie Kriminalhauptkommissar Dietmar Winterberg mitteilte, flog der Betrug erst drei Tage später auf, als die Dame schließlich am Freitag ihren echten Enkel zu Gesicht bekam. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.