09.05.2021 - 09:41 Uhr
WenzenbachDeutschland & Welt

Verfolgungsjagd bei Regensburg mit vier verletzten Polizisten

Weil sich ein 30-jähriger Autofahrer nicht von der Polizei kontrollieren lassen wollte, raste er in Regensburg davon. Die Bilanz seiner rasanten Flucht: vier verletzte Polizisten und eine Festnahme.

Ein 30-Jähriger flüchtete am Samstagabend in Regensburg mit seinem Auto vor der Polizei.
von Agentur DPAProfil

Bei der Flucht vor einer Polizeikontrolle in Regensburg hat ein 30-jähriger Autofahrer vier Beamte leicht verletzt. Der Mann hatte am Samstag beim Anblick der Polizei mit hohem Tempo Reißaus genommen und war mit seinem silbernen BMW stadtauswärts in Richtung A93 gerast, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Abend mitteilte. Mehrere Streifen seien alarmiert worden, um die rücksichtslose und riskante Fahrweise zu unterbinden.

Nachdem er die Autobahn bei Regenstauf verlassen hatte, kollidierte der Mann laut Polizei mit seinem Auto in Grünthal bei Wenzenbach (Kreis Regensburg) mit einem geparkten Fahrzeug und zwei Dienstfahrzeugen. Der 30-Jährige erlitt ebenfalls leichte Verletzungen und wurde vorläufig festgenommen. Warum er vor der Polizei geflohen war, blieb zunächst unklar. Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben etwa 50 000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zur Fahrt des silbernen BMW geben können, Beobachtungen gemacht haben oder selbst gefährdet wurden, können sich an die APS Schwandorf unter 09431/43010 wenden.

Hier passieren in der Oberpfalz die meisten Unfälle

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.