16.05.2018 - 16:24 Uhr
FensterbachOberpfalz

50 jahre Jugendblaskapelle Fensterbach So geht Höhepunkt

So vielseitig wie Musik eben ist, feiert die Jugendblaskapelle (JBK) Fensterbach ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum. An drei Tagen wechseln Gaudi mit hochklassiger Musik und festlichen Momenten. Höhepunkt ist der Gemeinschaftschor im Schlosshof in Wolfring. Alle sind dabei.

von Heinrich Niebauer (NIB)Profil

Die Musikanten hoben für die vielen Zuhörer und Gäste am Wegesrand des Festzuges ihre Instrumente zum Gruß. Zuvor gab es ein großes Hallo für Ehrendirigent Edi Zinkl, der es sich nicht nehmen ließ am Festzug "seiner" JBK im offenen Wagen teilzunehmen. Der Festzug mit den 13 Kapellen und insgesamt 53 Vereinen wird viele Jahre in Erinnerung bleiben.

Der Festzug durch Wolfring war aber nur ein Teil des umfangreichen Programms. Bereits am Freitag eröffnete die JBK Fensterbach und das Bundestambourkorps zu dem seit 25 Jahren sehr intensive freundschaftliche Beziehungen bestehen mit einem Standkonzert am Dorfplatz in Wolfring das Festwochenende. Anschließend sorgten die Gipfelstürmer für tolle Stimmung im Festzelt.

Ein Erlebnis für Musikanten aus nah und fern war der Samstag, der zurecht unter dem Motto "Best of Blasmusik" lief. Mit die Innsbrucker Böhmische" und Vierra Blech waren der zwei Musikgruppen in Wolfring zu hören, die sicherlich zur Champions-League der Blasmusik gehören. Beim Festgottesdienst am Sonntag erinnerte Pfarrer Michael Hoch, den dieser gemeinsam mit Pfarrer Eckhard Birnstiel und vielen Gläubigen unter freiem Himmel feierte, an das Gründungsjahr 1968. Es seien bewegte Zeiten gewesen. Auch die JBK habe bewegte und bewegende Zeiten hinter sich: "Die JBK steht für vieles und dankenswerter Weise auch für eine lebendige Kirche". Bei den Grußworten lobten MdB Marianne Schieder, Landrat Thomas Ebeling und Bürgermeister Christian Ziegler lobten in ihren Grußworten die Jugendblaskapelle für ihr musikalische Leistung, die Bedeutung für die Region und für die Organisation des Festes. Joseph Ferstl, Vorsitzender des Patenvereins, hob die freundschaftlichen Beziehungen zur JBK Fensterbach, die über viele Jahre gewachsen und durch viele gemeinsame Aktivitäten vertieft wurden, hervor. Bezirksvorsitzender Gerhard Engel überreichte Hubert Schleicher als Vorsitzenden für die Verdienste der JBK um die Deutsche Blasmusik das Ehrenzeichen in Silber am weiß-blauen Band. Mit kleinen Geschenken bedankte sich die JBK bei ihren Schirmherren, den Geschäftsführern der Firma Quadrus Markus und Alois Gsödl sowie Werner und Anton Prüfling. Zum Abschluss des dreitägigen Festes sorgten die Blechapostel im Festzelt für Stimmung.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp