Feuerwehr Süß feiert 125-Jähriges
Der Borgward als Lösch-Opa

Der Borgward, das ehemalige Aushängeschild der Süßer Feuerwehr, hat 25 Dienstjahre in Süß abgeleistet und ist seit 2016 in Pension. Zur 125-Jahrfeier könnte er wieder dabei sein.
Vermischtes
Hahnbach
04.07.2017
126
0

Er gehörte zu Süß wie das Salz in die Suppe. Der Borgward, das mittlerweile pensionierte Einsatzfahrzeug der Süßer Feuerwehr, war auch außerhalb der Ortschaft eine kleine Berühmtheit. Nun hätte der Lösch-Opa allen Grund zurückzukehren. Seine ehemaligen Kameraden feiern 125-jähriges Bestehen.

Süß. (tat) Als die Feuerwehr im Juli 1892 aus der Taufe gehoben wurde, konnten die Feuerwehrmänner von so einem motorbetriebenen, leuchtendroten Löschfahrzeug nur träumen. Zum ersten Brand im Juni 1896 rückten sie nur mit einer Saug- und Druckspritze bewaffnet aus. Doch eigentlich ist es egal, wie gut es um die Ausrüstung bestellt ist: Damals wie heute heißt es "Löschen, Retten, Schützen, Bergen". Zum 125. Geburtstag steht noch Feiern auf der auf der To-Do-Liste. Und vielleicht schaut ja auch der Borgward als Ehrengast vorbei.

Das Festwochenende startet am Freitag, 14. Juli, um 18 Uhr mit dem Bieranstich durch den Schirmherrn und anschließendem Festbetrieb. Die Süßer Schuhplattler werden zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder auf der Bühne stehen. Am Samstag, 15. Juli, geht der Festbetrieb ab 18 Uhr in die zweite Runde, ab 20 Uhr sorgen die Joe-Williams-Band für ausgelassene Stimmung.

Der Fest-Sonntag, 16. Juli, beginnt um 9.15 Uhr mit dem Kirchenzug zum Festgottesdienst um 9.30 Uhr. Im Anschluss ist ein Frühschoppen mit Mittagstisch geplant. Um 14 Uhr startet der Festzug mit 83 angemeldeten Vereinen aus dem gesamten Landkreis. Danach spielt der Musikverein Vilseck im Festzelt auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.