Großalbershof auf historischem Kurs
Verfolgerduell in der Kreisklasse Süd gegen den SVL Traßlberg

Trainer Bernd Polster (Bild) vom SV Kauerhof hat sich schon mal warm angezogen, es kommt zum Sechs-Punkte-Spiel gegen den SV Raigering II. Bild: ref
Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
23.03.2018
55
0

Amberg. Der Schlager des Nachholspieltages in der Kreisklasse Süd steigt am Forsthof, wenn der FC Großalbershof den Vize SVL Traßlberg fordert. Stattliche 15 Nachholspiele stehen noch aus - eine Menge Holz, auch wenn es in anderen Ligen noch schlechter ausschaut. Zehn davon sollen bis zum Ostermontag eingefahren sein, aber ob überall gespielt werden kann, muss bei aufgeweichten Plätzen angezweifelt werden.

Tabellenführer Schlicht steigt erst am Osterwochenende, dafür aber dann doppelt ins Punktspielgeschehen wieder ein. Vize SVL Traßlberg wird beim FC Großalbershof auf Herz und Nieren geprüft, denn die Herzogstädter spielen eine starke Saison und die Kronhöfer-Jungs könnten sich im Rennen um Platz zwei auch noch ins Spiel bringen, wenn sie ihre Hausaufgaben gegen die Behrend-Schützlinge erfolgreich unter Dach und Fach bringen. Der Kader beim FC Großalbershof, der momentan die beste Platzierung überhaupt in seiner bald 60-jährigen Vereinsgeschichte vorweisen kann, hat sich in der Winterpause nicht verändert.

Nach dem Ausfall gegen Köfering möchten die Forsthofer das nächste Schlüsselspiel gegen den Aufstiegsanwärter unbedingt austragen - es wäre auch erst das zweite Match in der Rückrunde. "Wir wollen natürlich nichts abschenken und erfolgreich aus der Winterpause zurückkommen", stellt der wiedergewählte erste Vorsitzende Herbert Englhardt den sportlichen Plan vor. Das wird aber ein hartes Stück Arbeit und "die Platzverhältnisse lassen die Option offen, dass die wichtigen Punkte auf dem Ausweichplatz vergeben werden", so der Funktionär.

Im Kampf um den zweiten Platz möchte auch der SV Köfering noch ein Wörtchen mitreden. Die Mannen um Coach Jobst stehen auf Rang drei, haben drei Punkte Rückstand auf den SVL Traßlberg, aber auch ein Match weniger. Diesmal führt die kurze Fahrt des ambitionierten Vorstadtvereins ins Vilstal zum Tabellenvorletzten, zur SpVgg Ebermannsdorf. Die hat nur ein Spiel gegen Etzelwang gewonnen, alle anderen 13 Begegnungen verloren und sieht sich trotz des Heimvorteils gegen den SV Köfering als Außenseiter.

Den Reigen der sorglosen Mannschaften aus dem gesicherten Mittelfeld beschließt die DJK Ursensollen, die die eigenen Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte. Dennoch ist ein Heimsieg gegen den TuS Hohenburg eingeplant, der seinerseits auf dem Relegationsplatz zwölf rangiert und diesen misslichen Rang verlassen möchte. Der SV Kauerhof, der TSV Theuern und der SV Raigering II sind in Sichtweite, aber dazu muss auf dem Rengberg auch gepunktet werden, und das dürfte für die Lauterachtaler ein schwieriges Unterfangen werden.

Durch die Tabellenkonstellation avancieren die Zähler beim Spiel des SV Kauerhof gegen den SV Raigering zum Sechs-Punkte-Match. Coach Bernd Polster wird die Schwarz-Gelben auf einen Heimsieg einschwören, der ein bisschen für Abstand zum Relegationsrang sorgen würde. Die kleinen Panduren ihrerseits wären bei einem Auswärtserfolg auf freier Fahrt in Richtung Mittelfeld.

Während sich der SV Illschwang/Schwend in vorderen Tabellenregionen einnisten konnte und den siebten Platz verteidigen, wenn nicht gar verbessern möchte, erlebt sein Gastgeber ein sportliches "worst case- Szenario". 16 Spiele und noch kein Punkt, der Ligaerhalt ist eine Vision, aber der eine oder andere Punkt wäre für die Moral des SV Etzelwang wichtig.

Kreisklasse Süd

16. Spieltag

Ebermannsdorf - Köfering So. 15 Uhr

Kauerhof - Raigering II So. 15 Uhr

Ursensollen - Hohenburg So. 15 Uhr

Großalbershof - Traßlberg So. 15 Uhr

Etzelwang - Illschwang So. 15 Uhr



1. 1.FC Schlicht 16 62:11 45

2. SVL Traßlberg 16 42:24 35



3. SV Köfering 15 41:17 32

4. SV Hahnbach II 17 44:21 32

5. FC Großalbershof 14 47:19 29

6. 1. FC Neukirchen 16 46:26 26

7. SV Illschwang 15 36:29 26

8. DJK Ursensollen 15 34:32 24

9. SV Raigering II 15 28:31 19

10. TSV Theuern 18 21:46 17

11. SV Kauerhof 16 23:53 16



12. TuS Hohenburg 17 37:49 15

13. SpVgg Ebermannsdorf 14 17:58 3

14. SV Etzelwang 16 21:83 0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.