24.05.2018 - 08:50 Uhr
MitterteichOberpfalz

36. landesweites Fußballturnier der Menschen mit Behinderung Offizieller Start mit Landesturnier

Längst hat die interkommunale multifunktionale Sportanlage auf dem Gelände des SV Steinmühle ihre Feuertaufe bestanden. Für den modernen Kunstrasenplatz gibt es Lob von allen Seiten. Nach der offiziellen Eröffnung am Samstag, 16. Juni, steigt ein besonderes Turnier.

Freuen sich auf die offizielle Eröffnung des Kunstrasenplatz in Steinmühle, das mit einem bayernweiten Turnier der Behinderten-Werkstätten am 16. Juni eröffnet wird. Mit dabei sind (von links) Bürgermeister Roland Grillmeier, Trainer Max Schmid, die Spieler Rene Stangl, Ulrich Macht und Maximilian Röckl, sowie SV-Vorsitzender Stephan Andörfer.
von Josef RosnerProfil

Steinmühle. Vertreter der Städte Mitterteich und Waldsassen und der beteiligten Vereine werden die Anlage um 9.30 Uhr offiziell freigeben, ehe ab 10 Uhr das 36. landesweite Fußballturnier der Menschen mit Behinderung steigt. Ausgespielt wird die Vorrunde der Oberliga, es geht um den Aufstieg in die Bayernliga.

In der Gruppe A spielen die SG Mitterteich/Marktredwitz mit Fußballern der Mitterteicher KJF-Werkstätten sowie Teams aus Neuendettelsau, Ansbach, Nüdlingen, Lauf und Bamberg. Die Gruppe B bilden Mannschaften aus Dillingen, Ingolstadt, Memmingen, Deggendorf, Regen und Nürnberg. Die beiden Erstplatzierten steigen auf. Gespielt wird auf Kleinfeld, Zuschauer sind willkommen. Die Siegerehrung ist für 16 Uhr vorgesehen. Für das leibliche Wohl sorgt der SV Steinmühle. Bewusst, so SV-Vorsitzender Stephan Andörfer, habe man für die Eröffnung der Anlage dieses bayernweite Fußballturnier gewählt. Der Sportplatz solle allen Bevölkerungsschichten zur Verfügung stehen. Ein Dank gilt den KJF-Werkstätten Mitterteich mit Trainer Maximilian Schmid für die Beteiligung am Turnier. Dankesworte richtet Andörfer auch nochmals an alle Fördergeldgeber und alle weiteren, die sich für das Projekt eingesetzt haben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.