17.04.2018 - 16:22 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Im Erlebnisbad laufen die Vorbereitungen für die neue Badesaison Becken auf Temperatur bringen

Das Schwimmbecken ist bereits gefüllt, auch die Blumenrabatten sind getrimmt. Im Erlebnisbad laufen die Vorbereitungen für die neue Schwimmzeit. Bis zum Saisonbeginn am 12. Mai sind Pinsel und Farbe verstärkt im Einsatz.

Bademeister Armin Weinfurtner (rechts) zeigt Werkleiter Wilhelm Meier und Badmanagerin Rosa Schafbauer die neue Steuerungsanlage für die Chlorgasanlage. Bilder: Mardanow (3)
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Zwar tröpfelte es beim Pressetermin am Montag aus dem grauen Himmel, doch das hielt die Vorarbeiten zwischen Becken, Wärmehalle und Liegewiese nicht auf. Über den Sachstand informierten Willi Meier, Geschäftsführer der Stadtwerke Freizeit GmbH, Badmanagerin Rosa Schafbauer und Bademeister Armin Weinfurtner vor Ort.

Lagerkapazität verstärkt

Der Optik des Bades gilt bei den Vorbereitungen ein verstärktes Augenmerk: Der bisher dunkel gestrichene Eingangsbereich wird mit Pinsel und Farbe aufgewertet: Die Mitarbeiter der Michl Maler GmbH aus Nittenau spendieren der Holzverkleidung einen Anstrich in hellgrau. "Es wird heller und freundlicher", erläuterte der Werkleiter das Ziel des knapp 6000-Euro-Auftrags. Der ehemalige Herren-Bereich im Umkleide-Trakt ist mittlerweile zu einer Lagerfläche für verschiedene Gerätschaften und zum Überwintern der Sonnenliegen umgenutzt worden. Ein Zufahrtstor wurde ebenfalls eingebaut.

Im Schwimmerbecken schwappt schon das Wasser: "Die Umwälzung läuft bereits, und auch beheizt wird das Becken schon", berichtete Willi Meier. Aktuell ist das Badepersonal mit dem Reinigen des Erlebnisbeckens befasst. Badmanagerin Schafbauer rechnet damit, dass dieser Bereich bis zum Ende der Woche mit Wasser gefüllt werden kann. Das Reinigen der Schwallwasserbehälter, das Säubern der Filter und die Inbetriebnahme der Chlorgas-Regelung sind - unter anderem - weitere Schritte auf dem Weg in die neue Schwimmsaison. Für letzteres ist erst im vergangenen Jahr ein neuer Stellmotor eingebaut worden.

Verstärkt haben die Stadtwerke ihr Bäderteam: Zum 1. Januar wurde Karl Goldbach als zusätzlicher Bademeister eingestellt. Er hatte sich auf eine Ausschreibung als "Fachangestellter für Bäderbetriebe" beworben und den Zuschlag erhalten. Erfahrungen bringt er aus seiner früheren Tätigkeit im "Bulmare" in Burglengenfeld mit.

Konsolidierung im Fokus

Auf das nächste Jahr verschoben wurde im Erlebnisbad die geplante Sanierung der Umkleidekabinen - "unter anderem aus finanziellen Gründen", informierte Willi Meier. Heuer solle "der Badebetrieb etwas konsolidiert werden, deswegen machen wir nicht so viel". Für die neuen Umkleiden müsse wieder eine erhebliche Summe Geld in die Hand genommen werden. Ein erster Richtwert geht von Kosten von 150 000 Euro aus. Neben neuen Trennwänden und Umkleiden soll auch der Bodenbelag ausgetauscht werden, zusätzlich sind Malerarbeiten vorgesehen.

Die neue Badesaison 2018 soll am Samstag, 12. Mai, beginnen. Nach Auskunft von Rosa Schafbauer wird sich an Öffnungszeiten und Eintrittspreisen nichts ändern. Neu im Angebot ist eine Saisoneintrittskarte für Alleinerziehende mit Kindern zum Preis von 55 Euro. Anträge für die Saisonkarten sind im Hallenbad erhältlich. Für Freitag, 1. Juni, ist eine "Italienische Nacht" in Planung, je nach Witterung solle auch wieder das Nachtschwimmen statt. Die Stadtwerke Freizeit GmbH informierte außerdem, dass der Vertrag mit der Familie Servidio als Kioskpächter bis einschließlich 2019 verlängert wurde.

Hallenbad schließt demnächst

Beim Pressetermin teilten die Vertreter der Freizeit GmbH mit, dass die Saison im Hallenbad in den Endspurt geht: "Letzter Badetag ist Sonntag, 29. April", so Rosa Schafbauer. Kassenautomat und Drehkreuz werden dann ins Erlebnisbad umgesetzt. Seit September sind bisher rund 10 600 Gäste im Hallenbad verzeichnet, in der Saison davor - von September 2016 bis April 2017 - wurden insgesamt 11 134 Personen in den Becken an der Katzdorfer Straße gezählt. (mp)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.