31.08.2017 - 20:00 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Pater Stephan feiert in Würzburg 80. Geburtstag Beliebter Beichtvater

Pater Stephan feiert in Würzburg 80. Geburtstag. Er war der bislang letzte deutsche Guardian im Kloster St. Felix. Bild: exb
von Martin Staffe Kontakt Profil

Am Hauptsitz der Franziskaner-Minoriten Würzburg feiert Pater Stephan Kleine-Boymann am Samstag in aller Bescheidenheit 80. Geburtstag. Der gebürtige Rheinländer war der letzte Guardian der deutschen Franziskaner-Provinz im Kloster St. Felix, bevor die Brüder aus Krakau Neustadt übernommen haben. Pater Stephan kam 1996 als Nachfolger von Pater Johannes und blieb bis 2000. Seitdem ist er in Würzburg.

Geboren am 2. September 1937 in Langenfeld, legte der Jubilar am 7. Oktober 1962 die feierliche Profess ab und band sich auf Lebenszeit an den Orden. Die Priesterweihe erfolgte am 13. März 1965, so dass er vor gut zwei Jahren das Goldene Priesterjubiläum beging - im Stillen für sich, wie seine Mitbrüder berichten.

Pater Stephan versieht seit vielen Jahren im Kloster Würzburg in großer Treue seinen priesterlichen Dienst, sei es bei der täglichen Feier der Eucharistie oder im Stundengebet mehrfach am Tag mit der Konventsgemeinschaft. Das Gebet liegt ihm besonders am Herzen, unter anderen momentan auch für einen gesegneten und unfallfreien Verlauf der aktuellen Klostersanierung in Würzburg. Der Geistliche ist immer noch ein vielgefragter Beichtvater, der vielen Menschen in diesem Sakrament der Versöhnung die Vergebung Gottes zuspricht. Auch viele junge Menschen suchen ihn daher im Beichtstuhl auf. Er kennt sich aus in den Biografien zahlreicher Heiliger und kann sich detailliert an Begebenheiten der jüngeren Kirchengeschichte erinnern.

Zu seinen großen Leidenschaften gehört immer noch das Fahrradfahren. Nahezu jeden Tag, vornehmlich in der Mittagspause, kann man den Ordensmann aus der klösterlichen Pforte herausfahren sehen, um sich bei einer kleinen Tour am Main entlang fit zu halten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp