17.02.2019 - 16:48 Uhr
Deutschland und die WeltOberpfalz

18-Jähriger randaliert in Unterhose: Polizisten verletzt

Ein 18-Jähriger hat an einem Bahnhof in Kirchheim bei München drei Polizisten und mehrere Passanten verletzt. Der Mann hatte bei seinem Ausraster lediglich eine Unterhose an und stand unter Drogen, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit.

Auf der Jacke einer Auszubildenden ist der Schriftzug „Polizei“ zu sehen. Foto: Stefan Sauer/Archiv

Ein 18 Jahre alter halbnackter Jugendlicher hat an einem Bahnhof in Kirchheim bei München drei Polizisten und mehrere Passanten verletzt. Der junge Mann hatte bei seinem Ausraster lediglich eine Unterhose an und stand unter Drogen, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit.

Den Angaben zufolge, wurde der Jugendliche am Samstagmittag zunächst gegen mehrere Passanten handgreiflich, unter anderem boxte er einem 21-Jährigen ins Gesicht. Bei seiner Festnahme trat und schlug er dann dermaßen um sich, dass ein 24-jähriger Polizist einen Bruch in der Augenhöhle erlitt. Zwei weitere Beamte wurden leicht verletzt. Der Jugendliche wurde schließlich sediert und in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Welche Rolle ein 20-jähriger Begleiter des Jugendlichen spielt, muss laut Polizei noch ermittelt werden. Auch der 20-Jährige stand unter Drogen und gab zu, mit seinem Freund Tabletten geschluckt zu haben.

Polizeimeldung

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.