02.08.2018 - 16:23 Uhr
Adertshausen bei HohenburgOberpfalz

Waldarbeiter eingeklemmt

Die Integrierte Leitstelle hatte wegen des Großbrandes in Engelsdorf und des Starkregens in Kümmersbruck gerade alle Hände voll zu tun, als ein weiterer Notruf einging: Waldarbeiter eingeklemmt.

Die Bergwacht Amberg-Kastl rückte aus, um den Eingeklemmten zu befreien.
von Uli Piehler Kontakt Profil

In der Nähe von Adertshausen (Gemeinde Hohenburg) war der Mann unter die Arbeitsmaschine geraten. Auf welche Weise, das war bis Donnerstagabend noch nicht genau geklärt. Zumindest hielt sich die Polizei mit entsprechenden Informationen zurück. Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk mussten ausrücken, um den Eingeklemmten aus seiner misslichen Lage zu befreien. Auch Helfer aus den Reihen der Bergwacht eilten zum Einsatzort. Aktualisierung folgt, wenn nähere Details bekannt sind.

(upl) Die Integrierte Leitstelle hatte wegen des Großbrandes in Engelsdorf und des Starkregens in Kümmersbruck gerade alle Hände voll zu tun, als ein weiterer Notruf einging: Waldarbeiter eingeklemmt.

In einem Wald bei Adertshausen (Gemeinde Hohenburg) war der Mann mit einem Rückewagen damit beschäftigt, Baumstämme zu verladen. Offenbar geriet das Fahrzeuggespann wegen der Hanglage ins Rutschen und kippte um. Und zwar so, dass der 48-Jähriger aus dem Landkreis Bayreuth im Führerhaus eingeklemmt war.

Die Feuerwehren Hohenburg und Adertshausen eilten zum Unglücksort, auch die Helfer vor Ort Hirschwald (HvO) und die Bergwacht Amberg-Kastl wurden alarmiert. Mit vereinten Kräften gelang es, den Mann aus der misslichen Lage zu befreien. Er zog sich Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Verletzungen dürften laut Polizei aber nicht lebensgefährlich sein.

Die Höhe des Schadens lässt sich noch nicht genau beziffern, weil der Rückewagen erst begutachtet werden muss. Allerdings sei das Führerhaus erheblich beschädigt worden, berichtete ein Polizei-Sprecher.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp