11.07.2018 - 13:57 Uhr
Adlholz bei HahnbachOberpfalz

Entscheidung fällt beim Walzer

Die Adlholzer verstehen es, eine zünftige Kirwa auf die Beine zu stellen. Bei bestem Wetter feiert die Bevölkerung mit den zehn Paaren dieses Traditionsfest.

Die Adlholzer Kirwapaare freuen sich mit ihrem neuen Oberkirwapaar Annemarie Weiß und Florian Siegler (vorne, sitzend in der Mitte) über eine gelungene Kirwa.

(exb) Höhepunkt des dreitägigen Treibens in der Adlholzer Dorfmitte war das Baumaustanzen, bei dem Annemarie Weiß und Florian Siegler beim Walzer neues Oberkirwapaar wurden. Einen stimmungsvollen Auftakt bereitete die Band Nachtwerk, sie hielt das Stimmungsbarometer den ganzen Abend über hoch.

Am Sonntag zogen die Kirwapaare gemeinsam mit den Ehrengästen, den Fahnenabordnungen der örtlichen Feuerwehr und der Landjugend sowie den Dagesteiner Musikanten aus Vilseck zur Dorfkapelle. Dort feierte die Bevölkerung gemeinsam mit dem früheren Schlichter Geistlichen Martin Schultes den Festgottesdienst anlässlich der Modlholzer Kirwa. Im Anschluss führte der Weg zurück ins Festzelt zum Frühschoppen und zum Mittagessen.

Am frühen Nachmittag begannen die Kirwaburschen, ihre Moidln einzuholen. Höhepunkt war bei bestem Kirwawetter das lang ersehnte Baumaustanzen. Versorgt mit kühlen Getränken durch die Kirwawirte, lieferten die Adlholzer Kirwapaare ihre Tanzdarbietungen. Die Musikanten Hacke und Steif spielten zuletzt den Walzer, bei dem die Entscheidung fiel. Den richtigen der beiden Blumensträuße hatten Annemarie Weiß und Florian Siegler in den Händen, das Losglück machte die beiden zum neuen Oberkirwapaar. Nach dem obligatorischen Ehrenwalzer und dem Öffnen der Kirwapackerln freuten sich die kleinsten Festgäste über die vielen Süßigkeiten, die das neue Oberkirwapaar auswarf. Musikalisch unterhielten D‘Chubaufboum mit ihren Musikstücken, allesamt ohne Strom und Verstärker. Der Kirwabaum und zahlreiche Sachpreise wurden am Abend verlost.

Der Kirwamontag startete für die Modlholzer Kirwapaare am Vormittag mit dem Treiben des Kirwabären, einem aktiven Kirwaburschen. Zum Endspurt des dreitägigen Festes ging es am Montagabend musikalisch mit Benjamin Reitinger alias Ben Ray im Festzelt nochmals hoch her.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp