20.03.2019 - 16:33 Uhr
Aichazandt bei IllschwangOberpfalz

Heimatverein Birgland ehrt Jubilare

Ihr Ziel, das Brauchtum im hiesigen Gäu ins Rampenlicht zu stellen, haben die Birgländer im vergangenen Jahr wieder erreicht.

Jubilarehrung bei den Birgländern (von links): Zweiter Vorsitzender Günther Meier, Erna Raschke (70 Jahre Mitgliedschaft), Helene Rahm (50 Jahre), Gerd Geismann (40 Jahre), Anni Stephan (70 Jahre), Bürgermeister Michael Göth, Christa Pirner (25 Jahre) und Erster Vorsitzender Franz Niebler.
von Autor MAGProfil

Zur 73. Jahresversammlung des Heimatvereins Birgland trafen sich die Mitglieder im Gasthof Schmidt in Aichazandt. Vorsitzender Franz Niebler würdigte den Einsatz der Birgländer Musik-, Volkstanz- und Gesangsgruppen. "Alles, was mit Brauchtum im hiesigen Gäu zu tun hat, wurde ins Rampenlicht der Öffentlichkeit gestellt", betonte er. Einzelheiten lieferten die Gruppenleiter Matthias Fiedler (Blasmusik), Herbert Brzoza (Stubenmusik, Sängerinnen) und Manfred Grädler (Volkstanzgruppe). Nach ihren Worten absolvierten die Aktiven insgesamt 83 Auftritte und 64 Proben. Manfred Pirner berichtete von zwölf Stammtischen und einem Forellenessen der Seniorengruppe.

Treue Mitglieder zeichneten die Birgländer an diesem Abend aus. 25 Jahre dabei sind Susanne Binder, Petra Delert-Wanitschek, Stefan Grünthaler, Inge Nösner, Matthias Nösner, Christa Pirner und Bettina Rösch. Seit 40 Jahren gehört Altbürgermeister Gerd Geismann zum Heimatverein. Für 50 Jahre Mitgliedschaft überreichte Franz Niebler an Helene Rahm eine Urkunde, die goldene Ehrennadel und einen Gutschein. Nach 70 Jahren im Heimatverein Birgland nahmen Erna Raschke und Anni Stephan Urkunden, Präsente und Gutscheine entgegen. Bürgermeister Michael Göth sprach den Birgländern ein großes Kompliment aus. Die Stadt Sulzbach-Rosenberg sei stolz, solch ein Fundament in der Kulturpflege zu haben. Auch als Werbeträger über die Oberpfalz hinaus hätten sich alle Gruppe einen klangvollen Namen gemacht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.