07.01.2020 - 17:23 Uhr
Aichazandt bei IllschwangOberpfalz

Jahrestagsfeier des Heimatvereins Birgland

Traditionell präsentieren am Gründungstag des Vereins alle Musik-, Gesangs- und Tanzgruppen ihr Können.

Harmonika-Duo Franz Niebler und Florian Kraus war mit einem „Landler in „C“ und dem „Weltenbummler“ zu hören.
von Autor MAGProfil

Die 74. Jahrestagsfeier des Heimatvereins Birgland eröffnete Vorsitzender Franz Niebler im Gasthaus Schmidt in Aichazandt mit einem Dankeschön an alle Musik-, Volkstanz- und Gesangsgruppen für ihre Arbeit im abgelaufenen Jahr. Sechs Neumitgliedern überreichte er Satzungen und Vereinsnadeln.

Den volkstümlichen Reigen eröffneten die Birgländer Sängerinnen mit "Auf, auf ihr lieben Schäfer" und "In Gottes Nam' woll'n wir alsdann". Mundartsprecher Hans Pirner las das Gedicht "Schaut's near, wöi die Zeit wegsaust" über den Jahreswechsel. Die Birgländer Stubenmusik brachte das Mozart-Menuett und "Zwei Ettaler Stückln" zu Gehör.

"Beim Schorsch und der Rettl hout wieda amal da Storch a'klopft" las Hans Pirner und machte dann Platz für das Harmonika-Duo Florian Kraus und Franz Niebler. Von ihnen hörten die Besucher einen "Landler in "C" und den "Weltenbummler". Das Mundartlied "Spinnradl" der Sängerinnen und eine aktuelle Erzählung zum Klimawandel von Hans Pirner leiteten über zu "Leit, Leit, möit's luste sei" der Sängerinnen. Das Harmonika-Duo intonierte zwei Stückln.

Seltsame Entwicklungen auf der Öko-Schiene beschrieb Hans Pirner in "Der Schneckentod". Mit dem "Deutschen Tanz" und dem Okarina-Landler der Stubenmusik, zwei Oberpfälzer Figurentänzen der Birgländer Volkstanzgruppe und einigen Bairischen der Musikanten klang das Programm aus.

Anschließend gab der Vorsitzende noch eine Vorschau auf 2020 bekannt. Dabei sind die Birgländer am Samstag, 29. Februar, beim Festabend anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Milderseer Heimatfreunde in Dessau. Den Winter treiben sie heuer am Sonntag, 26. April, beim Gasthaus Grüner Baum in Fichtenhof aus. Eine Busfahrt führt am Samstag, 13. Juni, ins Erzgebirge. Eine Einladung hat die Volkstanzgruppe für den 5. bis 9. August zur 57. Volkstanz-Europeade in Litauen. In einer Powerpoint-Präsentation zeichnete Herbert Brzoza die Entwicklung der Birgländer Sängerinnen und der Stubenmusik über 20 Jahre und ihren Festabend am 28. September in Fürnried nach.

Oberpfälzer Figurentänze zeigte die Volkstanzgruppe.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.