04.05.2020 - 13:59 Uhr
AltendorfOberpfalz

Chefwechsel im Rathaus

Geprägt von großem Respekt und gegenseitiger Wertschätzung vollzieht die Gemeinde Altendorf den Wechsel an der Spitze im Rathaus. Nach 14 Jahren im Amt überreicht Georg Köppl die Bürgermeisterkette an seinen Nachfolger Markus Schiesl.

Für Bürgermeister Georg Köppl (Mitte) und fünf Gemeinderäte endet ihre ehrenamtliche Dienstzeit im Altendorfer Rathaus. Von links: Stefan Goetz, Johann Braun, Alfons Keilhammer und Reinhold Dirschwigl. Georg Bauer war zu diesem Termin verhindert.
von Richard BraunProfil

"Ich hätte mit das Ganze etwas anders vorgestellt, in einem würdigen und feierlicher Rahmen", bedauerte Bürgermeister Georg Köppl die derzeitige Situation mit der alle Bürger zurechtkommen müssen. Aber nichtsdestotrotz hat die Gemeinde das Beste daraus gemacht und das Sportheim in eine Festhalle verwandelt.

Am Ende seiner 14-jährigen Amtszeit hieß es nicht nur für Bürgermeister Georg Köppl das Ehrenamt, das er mit soviel Idealismus und Engagement ausgeübt hat, in andere Hände zu legen, auch für fünf Gemeinderäte endete die Verantwortung als Gemeinderat.

Sichtlich bewegt sagte Bürgermeister Köppl seinen Mitstreitern in der Kommunalpolitik großen Dank für die Leidenschaft und das Augenmaß mit der sie ihr Amt zum Wohle der Gemeinde und seiner Bürgerinnen und Bürger ausgeübt haben. "Ihr hab in den zurückliegenden Jahren eure Hausaufgaben gemacht und dazu auch so manche Fleißaufgabe mit erledigt", hob der Bürgermeister die Leistung jedes Einzelnen hervor. "Mit den fünf ausscheidenden Gemeinderäten verabschiedet sich ein enormer kommunalpolitischer Erfahrungsschatz", so Bürgermeister Köppl. Mit einem Geschenk und Urkunde dankte er für die gute Zusammenarbeit und das freundschaftliche Miteinander. Nach diesem festlichen Akt übergab der Bürgermeister Köppl die Amtskette an seinen Nachfolger Markus Schiesl.

Dieser emotionale Akt machte deutlich, wie gut das Verhältnis und die Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren waren. In bewegenden Worten hob Markus Schiesl die Leistungen seines Vorgängers hervor. Von der Abwasserbeseitigung über die Baugebietserschließung, die Schulsanierung bis hin zum Straßen- und Brückenbau reicht die Palette der vielen Projekte. Hinzu kamen noch die vielen Aufgaben in den verschiedenen Gremien denen der Bürgermeister angehörte. Der unvergessene Höhepunkt seiner Amtszeit war die 900-Jahrfeier von Altendorf, die noch lange nachwirken wird. "Du warst ein sehr guter Bürgermeister" fasste Markus Schiesl die Leidenschaft zusammen, mit der Georg Köppl 18 Jahre lang sein Amt ausübte.

Hintergrund:

Verdiente Gemeinderäte

„Urgesteine“ Altendorfer Kommunalpolitik sind Johann Braun und Alfons Keilhammer. Beide gehörten 24 Jahre dem Gemeindeparlament an und wurden dafür 2014 mit der Kommunalen Dankurkunde ausgezeichnet. Johann Braun bekleidete zudem 18 Jahre lang das Amt des Dritten Bürgermeisters. Seit drei Perioden stellte sich Reinhold Dirschwigl in den Dienst der Gemeinde. Stefan Götz und Georg Bauer vertraten seit 2014 die Anliegen der Bürger im Gemeinderat.

Bürgermeister Georg Köppl übergab die Amtskette, die er 14 Jahre lang zu offiziellen Anlässen getragen hatte, an seinen Nachfolger Markus Schiesl.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.