19.03.2019 - 10:32 Uhr
Altenstadt bei VohenstraußOberpfalz

Neuwahlen ohne Hindernisse

Die Pferdefreunde im Grenzland Vohenstrauß gehen mit Vorsitzendem Anton Birner in die nächsten zwei Jahre.

Anton Birner aus Pfreimd (links) bleibt weiterhin Vorsitzender der Pferdefreunde im Grenzland Vohenstrauß. Viele Termine füllen den Jahreskalender des Vereins.
von Elisabeth DobmayerProfil

Die Pferdefreunde im Grenzland Vohenstrauß hinterlassen beim alljährlichen Ferienprogramm mit ihren Pferden und Gespannen nicht nur bei den Kindern einen nachhaltigen Eindruck und haben sich somit fest im Veranstaltungskalender der Stadt etabliert. „Alle Kinder waren wieder hellauf begeistert“, freute sich Vorsitzender Anton Birner in der Jahreshauptversammlung im Gasthof „Schloßwirt“. Dabei durften sich die Kinder nach Herzenslust die verschiedensten Pferde - vom Pony bis zum Süddeutschen Kaltblut - zu einem Rundritt aussuchen oder eine Kutschfahrt mit Otto Mühlhofer oder Josef Mayer unternehmen. Unvergessen bleibt bei den Pferdefreunden der Wanderritt nach St. Ötzen. Birner dankte Jürgen Schwägerl für die fachkundige Führung und Josef Puff für die Gebäcktransportbegleitung. Mittlerweile nehme der Sternritt zur Familie Völkl nach Steinbach einen festen Platz im Jahresprogramm der Pferdeliebhaber ein. Dem schloss sich eine Gelassenheitsprüfung in Latsch an. Die für die Finanzen verantwortliche Kassiererin, Alexandra Sachs aus Waldthurn, legte einen detaillierten Bericht vor. Josef Bock aus Ödbraunetsrieth und Hans Roßmann aus Moosbach prüften die Buchführung und bestätigten geordnete finanzielle Abläufe im Jahresbericht.

Reibungslos verlief die turnusgemäß anstehende Neuwahl. Die Versammlungsteilnehmer bestätigten für weitere zwei Jahre Anton Birner aus Pfreimd als Vorsitzenden. Sein Stellvertreter bleibt Otto Peugler aus Altenstadt. Um die Finanzen nimmt sich Alexandra Sachs an. Franziska Lang aus Weiden zeigt sich zukünftig für die schriftlichen Aufgaben der Pferdefreunde verantwortlich. Sportwart ist Josef Völkl (Steinbach). Der Ausschuss setzt sich zusammen aus: Eduard Ach (Etzgersrieth), Thomas Meindl (Großenschwand), Jürgen Pschierer (Latsch), Roswitha Mühlhofer (Vohenstrauß), Sabine Hofbauer (Weiden), Jürgen Schwägerl (Waldau), Lilly Schaber (Weiden) und Daniela Kick (Großenschwand). Die Kasse prüfen wie gehabt Josef Bock und Hans Roßmann.

Birner gab schließlich einen Ausblick auf das neue Vereinsjahr. Der erste Sternritt findet am 1. Mai zur Familie Holfelder nach Brünst statt. Danach folgt am 30. Mai ein Vatertagsritt nach Gröbenstädt zum Sperlweiher. Beteiligen wollen sich die Pferdefreunde wiederum am Pfingstritt in Kemnath am Buchberg. Ein Dreitagesritt ist vom 20. bis 23. Juni in die Fränkische Schweiz geplant und am 7. Juli ein Sternritt zum Waldthurner Bürgermeister nach Woppenrieth. Vom 2. bis 4. August brechen die Pferdeenthusiasten nach St. Ötzen auf. Fest eingeplant ist dann am 15. August wieder das Ferienprogramm in Vohenstrauß. Am 8. September und 3. Oktober ist nochmals ein Sternritt zum Vierlingsturm bei Letzau und zur Familie Völkl nach Steinbach angesagt. Zudem bietet Josef Völkl vom 12. bis 13. Oktober einen Longierkurs an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.