17.09.2019 - 14:44 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Nach 23 Jahren in den Stand der Ehe

Was lange währt, wird endlich gut. Dies zeigt sich an der stimmungsvollen Hochzeit, die am Freitag in Altenstadt stattfand.

Der Zweite Vorsitzende der Freien Wähler und Zweiter Bürgermeister Konrad Adam gratuliert dem frisch angetrauten Ehepaar Michaela und Bernhard (von links).
von Johann AdamProfil

Am Freitag gaben sich Bernhard Pscheidt und Michaela Reber auf dem Standesamt das Ja-Wort für den Bund fürs Leben. Bürgermeister Ernst Schicketanz und die Trauzeugen – Tochter Sina Reber und der beste Freund des Bräutigams Martin Riedl – waren im Trauzimmer des Museums Zeugen des Eheversprechen. Die beiden waschechten Altenstädter sind inzwischen 23 Jahre ein Paar. Gefunkt hat es auf der Feier des 50. Geburtstages von Eka Reber Senior. Beim Sonnenuntergang auf dem Gipfel der Rotwand machte Bernhard Pscheidt (44 Jahre) seiner Michaela (51 Jahre) den Heiratsantrag. Die gemeinsamen Hobbys der frisch Vermählten sind Städtereisen, Wandern und Mountainbiketouren. Vor dem Trauungszimmers des Museums erwarteten den Gemeinde- und Kreisrat und seine frisch angetraute Ehefrau viele Gratulanten. Zweiter Vorsitzender der Freien Wählergemeinschaft Konrad Adam und seine Gemeinderatskollegen waren erste Gratulanten. Spalier stand der Burschenverein. Bei den Mitgliedern des Sankt Paulifanclubs „Paulizeirevier Weiden“ musste sich das Brautpaar an der Torwand beweisen. Weiter gratulierten die Geschäftspartner des selbständigen Unternehmers mit Sekt, Luftballons und Seifenblasen. Ein kleiner Umtrunk mit Eismannzoigl auf dem Museumsvorplatz mit den Gratulanten und die Feier in der Trattoria Bologna in Weiden rundete die Hochzeitsfeierlichkeiten ab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.