21.02.2020 - 10:17 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Altenstädter Weiber außer Rand und Band

In der "d'Wirtschaft brodelt es. Unzählige fantasievoll maskierte Frauenn, und Männer, die sich eingeschmuggelt haben, feiern ausgelassen den Altenstädter Weiberfasching

von Johann AdamProfil

In beiden Sälen war kein Platz mehr frei. Selbst auf der Tanzfläche ging es so eng zu, dass praktisch auch niemand hätte umfallen können. Toben, trampeln und kreischen war an der Tagesordnung. Erstmals sorgte „DJane Easy“ für prächtige musikalische Unterhaltung. Faschingshits, beliebte Tanzlieder oder Ballermann-Songs tönten durch den Saal und wurden lauthals mitgesungen. Auch an den Tischen, rund um die Theke oder in den Gängen sangen und tanzten die närrischen Gäste. Das Kreischen und Johlen erreichte bei den Auftritten des Elferrates des Faschingsvereins Neustädter Faschingzug seinen Höhepunkt. Mit dem Tanz „Helden der Kindheit“ eroberten sie die Herzen der Gäste.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.