14.02.2020 - 11:03 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Gertraud Siegler feiert 85. Geburtstag

Die Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg sind bei Gertraud Siegler auch nach Jahrzehnten präsent. Am Donnerstag feierte die Altenstädterin ihren 85. Geburtstag. Auch Bürgermeister Ernst Schicketanz und Pfarrer Thomas Kopp gratulierten.

Ihren 85. Geburtstag feiert Gertraud Siegler (Mitte) unterstütz von Sohn Reinhard (Zweiter von rechts) und Schwiegertochter Inge (links). Glückwünsche überbringen Bürgermeister Ernst Schicketanz(Zweiter von links) und Pfarrer Thomas Kopp (rechts).
von Johann AdamProfil

Gern hört man der Seniorin zu, wenn sie erzählt, wie sie nach dem Krieg von den Amerikanern aus ihrer Wohnung gegenüber der Kaserne in Weiden ausquartiert wurde. Auf einem Bauernhof in Fehrsdorf verbrachte die Familie die Zeit, bis sie ihre Wohnung wieder beziehen konnten. Es sei eine harte Zeit gewesen. „Glücklicherweise konnten wir Tabakgutscheine gegen Brot tauschen. Als wir, nach der Ausquartierung in unsere Wohnung zurückkehren durften, waren die Schränke mit Nägeln gespickt, an denen die Amis scheinbar ihre Kleidung aufgehängt haben“, erzählt Siegler.

Geboren wurde die Jubilarin am 13. Februar 1935 in Weiden. Nach der Schule arbeitete sie zunächst in der Landwirtschaft und später in der Porzellanfabrik Bauscher. Ihre letzten Arbeitsjahre verbrachte sie in der Bleikristallglasfabrik Hofbauer.

Ihren Mann Johann heiratete sie 1956. Die Ehe wurde mit vier Kindern gesegnet. 1959 zog die Familie nach Altenstadt/WN. 2002 verstarb ihr Ehemann. Ihre große Familie half ihr über diese schwere Zeit hinweg. Freude bereiteten der Jubilarin die Reisen mit ihrer Tochter in die Berge oder an den Gardasee. Besonders freue sie sich über ihre sechs Enkelkinder und einen Urenkel. Am Sonntag steigt die Familienfeier.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.