25.08.2019 - 11:56 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Rasende Kugel vor dem Tor

Es ist nicht einfach, von einer großen Gummikugel umhüllt zu seine und dann auch noch das Tor zu treffen. Beim SPD-Bubble-Ball-Turnier war vor allem der Spaßfaktor hoch.

Christian Schramek (links) dankte den Teilnehmern des Turniers. Nach dem anstrengenden Spiel kann man die Gummikugeln auch zum Relaxen benutzen.
von Johann AdamProfil

Wild ging es auf dem Rasen zu. wieder beim diesjährigen Altenstädter Bubble Ball Turnier zu. Geschützt durch eine Gummihülle versuchten die Teilnehmer durch Rempeln und Stoßen den Ball ins Tor zu bugsieren und den Turniersieg zu erringen. Zwar war die Resonanz etwas schwächer als in den vergangenen Jahren, aber immerhin fanden sich rund 20 Jugendliche auf dem Sportgelände ein.

Aufgeteilt in vier Mannschaften spielten sie zunächst im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ in einer Platzierungsrunde. Im anschließenden Spiel um Platz 3 setzte sich das Team Weiden-Ost mit 5:1 gegen Waldthurn durch. Das Finale war an Spannung kaum zu überbieten und musste im Elfmeterschießen entschieden werden: Das Team Babbel.com verwandelte den entscheidenden Elfmeter gegen „Namenlos“ und holte sich den Turniers.

Im Anschluss luden die Veranstalter zum gemütlichen Treff in den Biergarten von „D’Wirtschaft“ ein. Grillmeister Jens Simon legte leckere Steaks und Bratwürste auf. Bei der Organisation der Ferienprogrammaktion wird Christian Schramek von Alexander Lindner vom SV unterstützt.

Es ist nicht einfach den Ball zu treffen, wenn der ganze Körper in einer aufgeblasenen Gummikugel steckt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.