24.09.2018 - 12:31 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

SV-Ehrenvorsitzender Anton Pscheidt verstorben

Er hat Jahrzehnte den Sportverein in Altenstadt geprägt. Jetzt können die Mitglieder Anton Pscheidt nur mehr die letzte Ehre erweisen. Der SV-Ehrenvorsitzende ist tot.

Sportpionier Anton Pscheidt ist tot.
von Johann AdamProfil

Im Alter von 92 Jahren ist Anton Pscheidt, der Ehrenvorsitzende des Sportvereins Altenstadt und Bürgermedaillenträger, am Mittwoch, 19. September, verstorben. Bis ins hohe Alter hinein war er aktiv und galt als ein hochgeschätzter Mann in der Altenstädter Vereinslandschaft.

Am 12. April 1926 wurde Anton Pscheidt in Altenstadt geboren. Mit 15 Jahren wurde er 1941 zum Militärdienst eingezogen. Nach vier Jahren Krieg und fünf Jahre Gefangenschaft kehrte er in seinen Geburtsort zurück. 1952 heiratete er sein Frau Gundelinde, die 2007 verstarb. Anton Pscheidt war in Altenstadt der "Sportverein in Person". 15 Jahre als Vorsitzender, dann 15 Jahre Fußballabteilungsleiter und bis 2008 als Beisitzer drückte er dem Verein seinen Stempel auf. In seiner Zeit als Vorsitzender steigerte sich die Mitgliederzahl von 120 auf über 700. Mit seiner Frau führte er sechs Jahre lang als Wirt das Sportheim.

Auszeichnungen, angefangen von der Bürgermedaille, dem goldenen Verdienstabzeichen mit Brillanten des BLSV und die Auszeichnung durch den bayrischen Ministerpräsident mit der Auszeichnung für das Ehrenamt 2009 so wie die Verdienstplakette des Bayerischen Fußballverbands, würdigten sein großes Engagement für den Sport und die Jugend. Die Beerdigung ist am Mittwoch, 26. September, um 14.30 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.