05.07.2019 - 15:52 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Verflochtene Kreativität

Unter dem Motto „Verflochten sein – verbunden sein – verrückt sein", erleben Siebtklässler der Mittelschule Altenstadt drei kreative Projekttage. Mit dabei ist eine Künstlerin aus Attenhofen bei Mainburg.

Vom kreativen Weidenflechten sind die Mittelschüler begeistert und mit Feuereifer dabei.
von Rainer ChristophProfil

Zusammen mit Claudia Schwarz lernten die Mädels und Jungs Offenheit für Form und Materialien sowie eigene Ideen umzusetzen. Die Philosophie der Künstlerin ist es, Handwerk und die eigene Kreativität in verflochtener Form wunderbarer auszuleben.

Sie vermittelte den Schülern, in einem Objekt eine Verbindung herzustellen, die Spannung und Harmonie gleichermaßen ausstrahlt. Dabei stehen Naturmaterialien im Zentrum. So ging es nach der Planungsphase an die Umsetzung mit den verschiedensten Materialien. Ziel war es, einen Sichtschutz aus Glas, Weiden, Draht, Holz, Metall zu gestalten.

Zur Umsetzung sind natürlich unterschiedliche handwerkliche Fähigkeiten, wie Schleifen, Bohren, Messen, Gestalten notwendig. Die hatten die Kinder im Vorfeld geübt. Alle waren begeistert und mit Feuereifer dabei. Am Ende des Projekts blickten die Schüler voller Stolz auf ihre außergewöhnlichen Objekte und die Lehrer waren beeindruckt.

Mit sichtlichem Stolz wurden die Werke präsentiert, da staunten sogar die Lehrer

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.