26.05.2020 - 11:35 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Bei Verkehrskontrolle in Altenstadt/WN klicken die Handschellen

Die Höhe eines polnischen Sattelzuges bereitete Polizeibeamten bei einer Verkehrskontrolle Sorgen. Bei der näheren Überprüfung machte auch der Fahrer keine gute Figur. Er wurde per Haftbefehl gesucht.

Symbolbild
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Vom Lkw direkt ins Gefängnis ging es am Montagnachmittag für einen 52-jährigen Mann aus Weißrussland. Beamte der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Weiden wollten den polnischen Sattelzug des Fahrers kontrollieren, da das Fahrzeug augenscheinlich zu hoch war.

Das geschulte Auge der Polizisten täuschte sich nicht. Eine Messung ergab, dass die zulässige Höhe von 4 Metern deutlich überschritten wurde, heißt es im Polizeibericht. Es folgte eine Anzeige nach der Straßenverkehrszulassungsordnung (60 Euro Bußgeld und 1 Punkt).

Weitreichendere Folgen für den Fahrer hatte jedoch die weitere Sachbearbeitung, bei der auch der 52-jährige Mann überprüft wurde. Die Abfrage ergab, dass er wegen erpresserischen Menschenraubes zur Festnahme ausgeschrieben war. Der Mann wurde umgehend zum Vollzug der vierjährigen Freiheitsstrafe in die JVA Amberg eingeliefert.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.