22.07.2020 - 11:24 Uhr
Altglashütte bei BärnauOberpfalz

Freibad Altglashütte in Schuss halten

Die Wasserwacht Hohenthan und der Förderkreis Freibad Altglashütte arbeiten eng zusammen, wenn es um ihr Waldfreibad geht - auch wenn die Aufgabenbereiche ganz unterschiedlich sind.

Arbeitseinsatz im Waldfreibad Altglashütte. Wasserwacht und Mitglieder des Förderkreis Freibad Altglashütte helfen zusammen.
von Externer BeitragProfil

Zu einer außerordentlichen Vorstandssitzung hatte Engelbert Träger kürzlich in die Cafeteria ins Waldfreibad Altgalshütte eingeladen. Träger ist in beiden Vereinen - Wasserwacht- und Förderkreis - Vorstand. Dies ermögliche eine enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Vereinen bei Arbeitseinsätzen auf dem Areal des Freibads. In letzter Zeit halfen die Mitglieder etwa beim Rasenmähen oder Instandhaltungsarbeiten.

"Wir haben grundsätzlich zwei unterschiedliche Aufgabenbereiche für den Fortbestand und Weiterführung des herrlich gelegenen Waldfreibades", erläuterte Engelbert Träger. Die Wasserwacht sei mehr für die Sicherheit der Badegäste im Wasser verantwortlich, der Förderkreis hingegen steht für den betrieblichen Ablauf in der Verantwortung. Natürlich gehöre es zu der Pflichtaufgabe der Stadt Bärnau fachlich qualifiziertes Personal einzustellen, was in den zurück liegenden Jahren nicht ganz einfach gewesen sei.

Wegen der Coronakrise müssten noch für beide Vereine die Jahresversammlungen nachgeholt werden, berichtete Träger weiter. "Es ist uns ein Bedürfnis, dass unsere Vereinsmitglieder Informationen erhalten, wie es um das Freibad in der Weiterführung steht. Bisher liegen noch keine Erkenntnisse vor", erklärte der Vorsitzende, der auch im Stadtrat vertreten ist. Seinem Vorschlag, beide Jahresversammlungen zusammen zu legen, stimmten die übrigen Vorstandsmitglieder nicht zu. Technischer Leiter Siegfried Walter brachte zum Ausdruck, dass beide Vereine zwar zusammenarbeiten, aber nicht die gleichen Aufgabengebiete haben. Dies bestätigte sich bei der anschließenden Ausarbeitung der Tagesordnungen für Förderkreis und Wasserwacht: Es gilt unterschiedliche Punkte abzuarbeiten. So findet die Jahresversammlung der Wasserwacht am Samstag, 22. August, und vom Förderkreis am Samstag, 29. August, jeweils um 19.30 Uhr in der Cafeteria unter den vorgegebenen Vorsichtsmaßnahmen und Hygieneregeln statt. Engelbert Träger sprach noch die Anfrage von Stadträtin Anna Toman an, ob die Mitglieder der Wasserwacht Hohenthan personell am Großen Weiher in Plößberg mit Dienst halten könnten. Generell waren sich die Mitglieder einig, dass sie mit der Pflege im Freibad Altglashütte ausgelastet sind.

Mehr über das Freibad Altglashütte auf Onetz.de

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.