10.02.2020 - 12:46 Uhr
AmbergOberpfalz

15-Jähriger mit Klappmesser bedroht und geschlagen

Was einem 15-Jährigen aus Amberg widerfahren ist, wertet die Polizei als klassisches Raubdelikt. Zwei Unbekannte bedrohten den Schüler mit einem Klappmesser, forderten dreist Geld und Wertsachen. Ein Zeuge half dem Jungen.

Zwei Unbekannte bedrohten einen Schüler mit einem Klappmesser, wollten von ihm Geld und Wertsachen. Die Polizei bittet nun den Zeugen, der einschritt und dem Jungen half, sich bei ihr zu melden.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Die Tat, zu der nun die Polizei den unbekannten Zeugen sucht, geschah bereits am Dienstag, 4. Februar, vor dem Gelände der Luitpoldschule in Amberg. Nach dem Unterricht verließ der 15-Jährige gegen 12.15 Uhr die Schule. Zwei Unbekannte kamen auf ihn zu. Einer davon zog ein Klappmesser aus der Tasche und hielt es dem Jugendlichen drohend vor den Körper. Der Räuber forderte Geld und Wertsachen. Der 15-Jährige sagte, er habe kein Bargeld dabei. Daraufhin verpasste der andere Täter dem Jungen einen Faustschlag ins Gesicht. Anschließend schlugen beide Unbekannte abwechselnd auf den Kopf und Oberkörper des Schülers ein.

Sie ließen von ihrem Opfer erst ab, als sich ein unbekannter Zeuge einmischte und den Tätern drohte, die Polizei zu rufen. Das Duo flüchtete in unbekannte Richtung. Der Schüler, der bei der Attacke leicht verletzt wurde, suchte einen Arzt auf. Die Polizei in Amberg sucht nun den unbekannten Zeugen, der dem Schüler half. Er soll sich bei der Polizeiinspektion (09621/890320) melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.