20.02.2020 - 12:59 Uhr
AmbergOberpfalz

20-Jähriger belehrt Polizei über StVZO

Die Polizei über die Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO) zu belehren, war keine gute Idee. Ein 20-Jähriger wollte partout nicht einsehen, dass er keine dauerhaft leuchtenden Blinker an seinem Auto haben darf.

Symbolbild
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Warum er mit seinem getunten BMW im „US-Style“ nicht umherfahren dürfe, wollte er am Mittwochnachmittag bei einer Verkehrskontrolle wissen. In Deutschland gilt nun mal die Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO) und dauerhaft leuchtende Fahrtrichtungsanzeiger (umgangssprachlich Blinker) sind in Deutschland eben nicht zulässig, heißt es im Polizeibericht.

Das wollte der junge Mann aber nicht einsehen und fing sogar an, die Polizeibeamten über die StVZO belehren zu wollen. Gebracht hat es ihm nichts, denn mit dem nicht erlaubten Umbau der Lichtanlage war die Betriebserlaubnis seines Pkw erloschen. 50 Euro Bußgeld und ein Punkt sind die Folge. Nicht der erste Punkt auf dem Konto des unbelehrbaren Fahranfängers, der sich noch in der Probezeit befindet und nun zur Nachschulung antreten muss.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.