06.02.2019 - 15:24 Uhr
AmbergOberpfalz

400 Schüler stürmen Skilift

Obacht auf der Kreisstraße AS 26, das Erasmus-Gymnasium aus Amberg kommt: Mehr als 400 Schüler stürmten am Mittwochmorgen den Skilift bei Sitzambuch. Den ganzen Vormittag lang gehört der Nordhang des Buchbergs den Gymnasiasten allein.

von Petra Hartl Kontakt Profil

Die Bücher blieben in den Schultaschen – und die blieben daheim. Mit Absicht: 320 Kinder und Jugendliche standen am Mittwochmorgen mit 20 Lehrern in Amberg vor dem Erasmus-Gymnasium, um in sieben Bussen eine nicht alltägliche Tour zu starten. Das Ziel war Sitzambuch bei Schnaittenbach, wo die Schulfamilie dieses Jahr den Winterwandertag verbrachte.

„Der Tag ist für alle eine tolle Abwechslung, an dem man die frische Luft so richtig genießen kann“, ließ Lehrer Stefan Sehnke wissen. Die Gymnasiasten konnten mit den Lehrern den Schnee entweder bei einer Wanderung oder auf den Skiern, auf Schlitten oder als Snowboarder erleben. Wem das noch nicht genug war, der durfte sich auch bei einer Schneeballschlacht mit den Pädagogen beweisen oder bei einer Tasse heißen Tee im Stüberl, das extra aufgesperrt wurde, den Vormittag mit Spielen ausklingen lassen.

„Dieses tolle Winterwetter mussten wir einfach nutzen“, sagte Sehnke. Deshalb freue es ihn umso mehr, dass die spontane Idee, die am Montag entstanden war, so schnell und problemlos umgesetzt werden konnte. Möglich sei das gewesen, da die Anzahl der Schüler im Vergleich zu anderen Gymnasien relativ klein ist, das Engagement der Kollegen dafür umso größer. Sehnke: „Alle Schüler haben super mitgemacht und waren voll bei der Sache. Im Bus war es dann auf der Heimfahrt auch dementsprechend leise.“

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.