28.07.2020 - 18:05 Uhr
AmbergOberpfalz

"Abenteuer Deutschland" endet für junge Französin

Ein ereignisreiches Jahr am Erasmus-Gymnasium (EG) ist für eine junge Französin beendet: Léa Ducret aus Ambergs französischer Partnerstadt Périgueux hatte sich auf das "Abenteuer Deutschland" eingelassen.

Gina-Marie Meier (links) aus Amberg und Léa Ducret (rechts) aus Perigueux sind durch den Austausch am Erasmus-Gymnasium enge Freundinnen geworden
von Elisa RomfeldProfil

Nun geht Léa Ducret zurück in ihr Heimatland Frankreich. Die Schülerin der 10. Klasse hatte ein freiwilliges Austauschjahr hier in Amberg bei Familie Meier verbracht, die sie herzlich aufgenommen hatte. Alles fing damit an, dass sich bereits in der 9. Klasse Gina-Marie Meier mit ihrer französischen Austauschpartnerin aus Périgueux angefreundet hatte. Als dann die Franzosen zum Gegenbesuch kamen, wurde durch die immer intensivere Freundschaft der Mädchen bald klar, dass Léa gerne ein ganzes Schuljahr bleiben möchte. Im Jahr darauf wurde dies von schulischer Seite und mit dem Einverständis der beiden Familien Ducret und Meier möglich.

"Es war das beste Jahr meines Lebens, trotz Corona, Quarantäne und Schulstress", resümiert Gina-Marie im Jahresbericht der Schule. Léa Ducret konnte ihr Deutsch perfektionieren, einen Einblick ins deutsche Schulwesen erhalten und vor allem viele neue Freunde finden. Es sei cool, nun eine Schwester in Deutschland zu haben, sagt Léa. Schulleiter Karl Bösl verabschiedete Léa am letzten Schultag mit einem kleinen Präsent und einem Zeugnis.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.