18.10.2019 - 11:02 Uhr
AmbergOberpfalz

Albert-Schweitzer-Schule: Hausmeister überführt Einbrecher

Dieser Hausmeister hat alles richtig gemacht: Als Mathias Bauer Ende Juni dieses Jahres in der Amberger Albert-Schweitzer-Schule merkte, dass sich Einbrecher auf dem Gelände befinden, nahm er die Verfolgung auf und half bei der Festnahme.

Kriminalhauptkommissar Reiner Wiedenbauer (links) und Gerhard Huf (rechts), der Leiter der Amberger Kriminalpolizei, zeichnen Mathias Bauer (Zweiter von rechts) aus. Der Hausmeister der Albert-Schweitzer-Schule hat der Polizei Ende Juni dabei geholfen, Einbrecher zu überführen. Auch Rektorin Marion Weigl bedankte sich.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Gerhard Huf, der Leiter der Amberger Kriminalpolizei, zeichnete Bauer nun aus und überreichte ihm ein Dankschreiben sowie eine Geldprämie.

Es war ein Sonntag: Ende Juni wurde der Hausmeister auf die ungebetenen Gäste aufmerksam. Als das Einbrecherpärchen Mathias Bauer bemerkte, versteckte es sie sich zunächst. Der Amberger gab aber nicht auf und heftete sich an die Fersen - immer in ständigem Telefonkontakt mit der Polizei. Obwohl ihm gedroht wurde, ließ Bauer nicht locker. Er verfolgte die beteiligte Frau bis zum Eintreffen der Ordnungshüter. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte am nächsten Tag auch der zweite Täter festgenommen werden. Wie sich herausstellte, hatten die Einbrecher mehrere Gegenstände mitgenommen und rund 20 000 Euro Schaden verursacht. Außerdem dürfte das Pärchen für zwei weitere Einbrüche in Amberg und Schwandorf verantwortlich sein, sagt die Polizei.

Bei seiner Ehrung schilderte Bauer, welche Gedanken ihm durch den Kopf schossen: "Ich musste abwägen, soll ich die Einbrecherin festhalten, damit sie nicht mehr flüchten kann oder nur verfolgen? Wie würde es weitergehen, wenn ich mich auf die Einbrecherin stürzen würde? Mir erschien es sinnvoller, mit einem kontrolliertem Abstand die Einbrecherin zu verfolgen und der Polizei ständig meinen Standort zu melden."

Kriminaloberrat Huf lobte den Hausmeister genau dafür. Er habe alles richtig gemacht: "Mit Ihrem überlegten und mutigen Handeln haben Sie gelebte Zivilcourage gezeigt und echten Bürgersinn bewiesen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.